Thronsaal

Der prunkvolle Palast des Oberhaupts von Ishgard.
Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 380
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 33
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Fili#3791

Re: Thronsaal

Beitragvon Saya Aurion » Do 11. Okt 2018, 22:00

CF: Krankenhaus

Nachdem sich Saya von den beiden anderen verabschiedet hatte, führte ihr Weg sie wieder zurück zum Palast. Dort sollte bereits eine junge Frau auf sie warten. Natürlich hatte sie zuvor Mirajanes Frage bezüglich einer Freundschaft mit einem Lächeln bejaht. Doch die Gesundheit der jungen, weißhaarigen Frau lag nun erst einmal an erster Stelle und somit in den Händen von Tashiro. Saya gelangte auf einem ganz normalen Weg in den Palast. Allerdings bemerkte sie einer Blutspur auf dem Weg, der sich bis ins Innere des Palastes zog. Vor den Toren, welche in den Thronsaal führten, sah sie eine junge Frau, welche blutverschmiert war und von welcher ganz offensichtlich, die roten Spuren von zuvor stammten. Templer standen bei ihr und sie trug keine Waffen mehr bei sich. Du musst wohl die Dame sein, welche mit mir sprechen wollte. Komm, lass uns doch reingehen. sagte sie und die Templer öffneten darauf hin das Tor um ins Innere des Thronsaals zu kommen. Während die beiden jungen Frauen eingetreten, würden sie die Tore wieder schließen. Seither befand sich in ihrer vereinten Form, sie trug dabei ihre ganz gewöhnliche Kleidung, welche sie immer in dieser Form und auch sonst sah sie aus, wie immer in dieser Form. Sie hatte diese Form bereits bei Mirajane aktiviert gehabt, und da eine unbekannte Person mit ihr reden wollte, erachtete sie es als sinnvoll, nicht in die Form der kleinen Feier zurück zu wechseln. Also, was ist dein Anliegen, weswegen du uns hier in Ishgard besuchst? fragte sei er sehr direkt. Allerdings war ihre Stimme keineswegs unfreundlich, eher im Gegenteil. Sie sah sich die junge Frau an, welche recht klein war. Sie sei er aus, wie eine Teenagerin. Saya vermutete, dass sie dies auch war. Das rohe Fleisch was sie jedoch verspeiste, war er sonderbar und ließ darauf schließen, dass sie keine normale, Teenagerin war. das Mädchen hatte rotbraunes Haar, welches von mittlerer Länge war. Sie trug einen knappen, lange Strümpfe von schwarzer Farbeund ein rot-weißes top. Es fiel jedoch auf, dass sie trotz der Kälte recht freizügig unterwegs war. Doch wer war schon Saya, wenn gerade sie, welche selbst nicht gerade dick eingepackt war in dieser Form, sich über eine knappe Bekleidung wundern würde. Viel er wunderte sie sich, über die teilweise abgeneigt Knochen und das Blut, sowie die Innereien, welche sie auf dem Weg hierher gefunden hatte. plötzlich lächelte sei er erneut. Oh, tut mir leid, ich bin so schnell es ging hierher geeilt, und habe dabei ganz vergessen, mich direkt selbst vorzustellen. Mein Name ist Saya. Ich bin es die von den meisten hier als "die Göttliche" bezeichnet wird. sagte sie und musste dabei ein wenig schmunzeln. Allerdings war sie sehr viel neugieriger darauf, wer dieses Mädchen war, und was sie genau hier in der weißen Stadt Ishgard von ihr wollte. Denn dass sie alles andere als normal war, das sollte offensichtlich sein.

Out: Ich habe Minato usw. nun nicht mit aufgegriffen, und habe hier eine andere TL genutzt, damit Liliruca nicht noch länger warten muss
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Liliruca Arde
||
||
Beiträge: 43
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 21:37
Rang: -
Wohnort: -

Re: Thronsaal

Beitragvon Liliruca Arde » Di 16. Okt 2018, 22:04

Da Lili schon einige Jahre alt ist und ihr Leben wohl noch etwas länger dauern wird, wie das eines gewöhnlichen Menschen, konnte das Mädchen meist recht geduldig warten. Nunja etwas Ablenkung brauchte sie meist und die hatte sie in Form ihrer Mahlzeit, der sie sich immer noch recht aufmerksam widmete und die Blicke des Templers, der bei ihr war irgendwie ignorierte. Naja, Menschen aßen Fleisch nicht Roh und auch nicht mit der Haut und dem Fell daran. Lili hingegen nagte alles ab, bis auf die Knochen und war recht gut mit Blut besudelt, als dann eine jüngere Frau an kam und vor Liliruca stehen blieb. Die Lykanthropin blickte auf und lächelte etwas. Irgendwie war der Anblick sehr zwiespaltig, einerseits lächelte sie, auf der anderen Seite war Lili voll mit Blut. Dann sprach die schöne Fremde Liliruca an und aus dem Worten konnte man entnehmen, dass es anscheinend die besagte Göttliche sein musste, denn schließlich wartete ja Liliruca nur auf diese hier. Die junge Lykanthropin musterte die junge Frau vor ihr und achtete dabei auch etwas auf die Mimik und wie sie etwas aus sprach, bisher gab es zumindest keine Anzeichen, dass Lili sich sorgen machen sollte und so folgte sie dann Saya in den Thronsaal, dieser war wirklich riesig und sehr erstaunlich. Liliruca schaute sich aufmerksam um, genauso wie ihre Ohren unter der Kapuze sich etwas aufgerichtet haben und sich etwas hin und her drehte. Es war wie bei einem Tier, das ein neues Territorium untersucht und mögliche Fluchtwege auskundschaftet, wer wusste auch, was passieren wird, schließlich kannte die junge Lykanthropin hier niemand und daher vertraute sie auch niemanden sofort. Als die Tür ins Schluss fiel und förmlich der Raum verriegelt war, weckte das noch mehr die Aufmerksamkeit des kleinen Mädchens. Wobei Lilis Aussehen nur sein und schein ist, aber das wusste bisher hier noch niemand. Dann fragte die Göttliche Lili etwas und die junge Lykanthropin verbeugte sich erst einmal höfflich. „Ich bin Liliruca Arde und ich such jemanden. Man sagte mir die Göttliche weiß ziemlich viel und daher dachte ich mir, dass ihr vielleicht von meiner Weggefährtin gehört habt. Sie heißt Aria von Eisenberg. Habt ihr etwas von ihr gehört?“ fragte dann Lili heraus, wobei Arias Nachname sehr außergewöhnlich war, aber man wollte ja nicht gleich zuviel verraten, weswegen Lili auf eine Antwort und Reaktion wartete. Dabei beobachteten ihre Augen sehr genau. Sie wirkte zwar nicht aggressiv oder gewaltbereit, aber man konnte spüren das Lili sehr vorsichtig in ihrer Wortwahl und ihrem Verhalten gerade war. Dann wischte sie sich mit einem Ärmel das Blut aus dem Gesicht und hörte dann die Worte der Göttlichen. Sie entschuldigte sich auch und stellte sich dann beim Namen vor, irgendwie verwirrte das Lili kurz. „Das macht doch nichts das passiert jedem Mal. Schön euch kennen zu lernen.“ Meinte Lili dann „Wobei, wie spricht man euch an mit Göttliche oder eurem Namen? Ich möchte nicht unhöfflich dann erscheinen.“ Meinte Lili heraus.
Lili redet
Lili denkt


Charakterlinks

Benutzeravatar
Saya Aurion
||
||
Beiträge: 380
Registriert: Mo 2. Dez 2013, 11:52
Vorname: Saya
Nachname: Aurion
Alter: 15
Größe: 1,35m
Gewicht: 30kg
Rang: Genin
Wohnort: Kirigakure
Stats: 33
Chakra: 5
Stärke: 4
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Fili#3791

Re: Thronsaal

Beitragvon Saya Aurion » Mi 17. Okt 2018, 21:06

Das fremde Mädchen folgte Saya in den Thronsaal. Sie ließ die göttliche erst einmal sprechen, ehe sie sich höflich verbeugte, und sich als Liliruca vorstellte. Sie kam auch direkt zur Sache, und fragte nach einer Weggefährtin. Aria von Eisenberg sollte Ihr Name sein. Nachdenklich blickte Saya drein, ehe sie langsam den Kopf schüttelte. Nein, von so einer Person habe ich glaube ich noch nichts gehört. Warum suchst du nach ihr? Vielleicht können wir dir ja helfen. kam es von der Aurion einlenkend und hilfsbereit. dabei fiel er jedoch ein, dass sie sich noch gar nicht vorgestellt hatte. Schnell holte sie dies nach und das Mädchen hatte direkt eine Frage dazu. Was Saya jedoch auffiel während sie Liliruca beobachtete, war, dass sie eine leichte Beule an ihrem Schädel, genauer gesagt unter ihrer Kapuze, entdeckte. Diese bei ihr vorher nicht aufgefallen. Auch ihr Mantel schien sich wie von selbst ein wenig zu bewegen. Natürlich dachte sich Saya dabei nichts. Warum sollte sie auch? Liliruca fragte, mit welchem Namen sie sie ansprechen sollte. Leicht lächelte die Aurion. Wie du möchtest. Diejenigen, die hier unter meinem Schutz stehen, und mir folgen, nennen mich in der Regel die göttliche. Viele andere aber auch einfach nur Saya. Es sind beides meine Namen beides ist in Ordnung. erklärte sie. Ihr Blick fiel dabei auf den Ärmel, mit welchem sich die junge Frau, welche in Wahrheit ja gar nicht so jung war, was Saya natürlich nicht wusste, zuvor das Blut aus dem Gesicht gewischt hatte. Wenn du möchtest kann ich dir ein Zimmer anbieten, zumindest für einen kurzen Zeitraum. Dort kannst du dich auch waschen, und wir können auch deine Kleidung säubern, wenn du das möchtest. Aber eine Frage hätte ich noch, wer sagte dir denn, dass ich so viel wüsste? Es gibt bestimmt andere auf dieser Welt, die noch mehr wissen als ich, zumindest was das finden von Leuten angeht. sprach die weißhaarige ruhig, aber doch mit einer gewissen Neugierde in der Stimme. Sie war keineswegs aggressiv oder sonst etwas in diese Richtung. Nein, warum sollte sie auch? Noch kam ihr Liliruca zwar etwas seltsam vor, aber sie versuchte stets ohne Vorurteile auf jeden zu zugehen. Dies war es ja auch, was sie immer predigte. Und bisher gab ihr dieses Mädchen auch keinen Anreiz misstrauisch zu sein.
Sprechen ~ Denken ~ Mitosu ~ Zyra ~ Vereinte Persönlichkeit

Bild
Steckbrief ~ Andere Accounts/NBWs

Saya Theme



Danke an Tina für das Set! :)

Benutzeravatar
Liliruca Arde
||
||
Beiträge: 43
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 21:37
Rang: -
Wohnort: -

Re: Thronsaal

Beitragvon Liliruca Arde » So 21. Okt 2018, 11:16

Lili sah zum ersten Mal so etwas, wie den Thronsaal in Ishgard, in ihrer Welt war der jungen Lykanthropin so etwas verwehrt gewesen und daher sah sie sich aufmerksam um und musterte die Umgebung, das war ihr natürlicher Instinkt, wenn man es so nennen durfte und es würde dann auch schnell zur Sache gehen, denn die Göttliche, die sich als Saya vorstellte, fragte nach dem Belangen der jungen Frau und Lili hielt nicht hinter dem Berg damit, zu groß war die Hoffnung, dass irgendwo Aria gesehen wurde und sie es auch in diese Welt verschlagen hatte, doch die Göttliche wusste davon nichts und Lilirucas Ohren legten sich dicht an ihren Kopf an, so das die Beulen an der Kapuze verschwanden, es war halt wie bei einem Tier, das gerade etwas schlechtes erfahren hatte und ja ihre Hoffnung endlich eine Spur von Aria zu finden, wich klarere Enttäuschung. „Aria ist so etwas wie meine große Schwester, wir wurden nach dem Kampf mit Amon getrennt.“ Meinte dann Lili, sie nahm das Wort Alpha erst einmal nicht in den Mund, weil in dieser Welt es so was wie Lykanthropen ja eigentlich nicht gab, noch dazu waren Aria und Lili so lange gemeinsam unterwegs, dass man es schon als Geschwister sehen konnte, noch dazu, dass die Bindung zwischen den Beiden recht groß war und wohl jeder für den anderen den Kopf hinhalten würde. Saya würde sicherlich merken, dass Liliruca geknickt ist, es war sehr offensichtlich, wie bei einem Hund, den man etwas weggenommen hatte.
Dann fiel der Göttlichen auf, dass sie sich gar nicht vorgestellt hatte und tat dies, worauf Liliruca eine Frage hatte, schließlich war es unhöfflich einfach so den Namen zu verwenden, wenn einem das nicht erlaubt war. Für Saya war anscheinend beides in Ordnung. „Dann wähle ich euren Namen Saya, ihr könnt mich gerne Lili nennen. Liliruca nimmt Aria immer nur dann, wenn sie sauer wurde, meist betonte sie das ruca immer sehr scharf.“ Meinte dann die Lykanthropin und egal wer diese Aria war, anscheinend drehte sich Lilis Weltbild total um diese Person und anscheinend war da noch viel mehr, von dem ein Mensch vielleicht nichts verstand. Wobei Saya war ja kein gewöhnlicher Mensch, zumindest das was man über sie erzählte. Warum sie die Göttliche genannt wird, wusste Lili bisher noch nicht, jedoch schien von ihr keine Gefahr aus zu gehen, zumindest sagte das die Instinkte des junge Mädchens und Saya wollte noch mehr tun und bot Liliruca etwas an, ein Zimmer und das man ihre besudelte Kleidung wäschen konnte. „Mir wurde das an dieser Hafenstadt erzählt, an dem diese, ihr nennt es Schiffe, anlegen.“ Meinte Lili und sie schüttelte sich kurz, denn die Schifffahrt war wirklich schrecklich und das wollte sie am liebsten gar nicht mehr tun. „Außerdem kenn ich nicht so viele Menschen hier, daher wüsste ich nicht, wer von Aria wusste und geh halt jeder Spur nach.“ Meinte sie dann und sah zu Saya. „Ihr seid wirklich eine sehr offene und Großherzige Person, warum bietet ihr eine Streunerin wie mir ein Zimmer an?“ fragte Lili nach, es war doch nicht selbstverständlich einfach eine Fremden etwas an zu bieten, sie wollte Sayas Ambitionen verstehen. Dann machte Lili etwas, was untypisch war, sie zog ihre Kapuze nach hinten und ihre flauschigen kleinen Ohren stellten sich daraufhin auf. „Geheimnisse sind etwas gutes, aber ich will euch nicht täuschen liebe Saya, jedoch bitte ich euch, das Geheimnis für euch zu behalten.“ Meinte sie dann und sah Saya an, hatte die Göttliche schon einmal eine Lykanthropin gesehen? Wer weis das schon, Lili stammte ja aus einer anderen Welt, jedoch hatte sie keine Ambitionen jemanden zu schaden, sie will einfach nur Aria wiederfinden und am besten noch den Rest des Rudels, der den Krieg gegen Amon überlebt hatte.
Lili redet
Lili denkt


Charakterlinks


Zurück zu „Palast der Göttlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste