Neuer Gegenstand NBW | Gregorius

Hier könnt ihr Anträge stellen, wie z.B. für neue Jutsus, Kuchiyose und Ähnliches.
Benutzeravatar
Gregorius Wes
||
||
Beiträge: 494
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 11:01
Im Besitzt: Locked
Discord: Bastian#0872
Vorname: Gregorius
Nachname: Wes
Alter: 31
Größe: 179
Gewicht: 84
Stats: 39/44
Stärke: 9
Geschwindigkeit: 10
Ausdauer: 10
Taijutsu: 10
Lebenspunkte: 100
Abwesend?: Ja

Neuer Gegenstand NBW | Gregorius

Beitragvon Gregorius Wes » Di 14. Mai 2019, 15:27

Hallo,

nach einiger Zeit möchte ich für meinen Gregorius einen neuen Gegenstand nachbewerben. Eine Sprengladung, die er selbsst zusammen bauen soll. Hier einmal die Itembeschreibung.

Melterladng
Diese spezielle Sprengladung der Manaöden ist ein Werkzeug, dass von Gardisten und Ingenieuren dazu genutzt wird, um Gebäude uns Strukturen einzureißen. Die Melterladung besteht aus einem Sekundärsprengstoff, welcher so stabil ist, dass er in ein Feuer gelegt werden könnte, ohne zu explodieren und einer Mischung aus Aluminiumgranulat und Eisenoxyd, welche auch als Themit bekannt ist. Thermit selbst wird, sobald sich entzündet, unter extremer Hitzeentwicklung zu Flüssigem Eisen und Aluminium. Jedoch ist Thermit ebenfalls sehr schwer zu entzünden. Der Sprengstoff und das Thermit Werden zusammen in einen Schlauch gefüllt, der gegen eine ballistische Schutzplatte geklebt wurde. Sollte das Gemisch nun durch einen Primärsprengstoff wie Schwarzpulver entzündet werden, so wird die dadurch entstehende Explosion durch die Schutzplatte in eine Richtung gelenkt, wodurch in dieser gewaltige Kräfte wirken. Die entstehende Hitze und Druckwelle können Problemlos durch 50 cm dickes Mauerwerk brechen (entspricht sehr schweren Schaden gegen Objekte). Bei einer Mauern unter 50 cm Dicke, wie zum Beispiel einer einfachen Hausmauer werden durch die Explosion Mauerfragmente wie Schrapnelle beschleunigt und bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 4, wobei diese Leichte bis Mittlere Verletzungen hervorrufen können (je nach Entfernung zur detonierenden Mauer). Einfache Holztüren werden durch Melterladungen in einen Haufen Asche und Holzsplitter verwandelt. Andere Gegenstände, die mit Melterladungen gesprengt werden erhalten sehr hohen Schaden. Die Melterladung selbst kann nicht im Kampf platziert werden, da ihre Vorbereitung ein Hohes Maß an Präzision und Sachverstand erfordert. Melterladungen werden entweder mittels einer Funkfernsteuerung oder durch einen Elektrischen Schalter detoniert. Man muss mindestens über „Wissen Solarittechnik“ verfügen, um eine Melterladung anbringen zu können. Einmal angebracht kann ein jeder nach kurzer Einweisung die Ladung scharf machen und zünden. Melterladungen Kleben selbstständig an Oberflächen und werden als großes, zusammengeklapptes „Tuch“ Transportiert. Eine nicht ausgeklappte Melterladug hat eine Größe von 30x20x10 cm. Eine Komplett ausgeklappte Melterladung hat eine Große von 70x50x3 cm. Eine Melterladung wiegt ca. 1 Kilogramm. Die Typische große eines Loches, dass durch eine Melterladung in eine gewöhnliche Wand gerissen wird ist 120x80 cm. Um eine Melterladung herzustellen ist mindestens „Wissen um Sprengstoffe“ B-Rang nötig. Erfundener Gegenstand


Code: Alles auswählen

[CustomNingu]https://i.ytimg.com/vi/FAQjokeleps/maxresdefault.jpg|Melterladng|Diese spezielle Sprengladung der Manaöden ist ein Werkzeug, dass von Gardisten und Ingenieuren dazu genutzt wird, um Gebäude uns Strukturen einzureißen. Die Melterladung besteht aus einem Sekundärsprengstoff, welcher so stabil ist, dass er in ein Feuer gelegt werden könnte, ohne zu explodieren und einer Mischung aus Aluminiumgranulat und Eisenoxyd, welche auch als Themit bekannt ist. Thermit selbst wird, sobald sich entzündet, unter extremer Hitzeentwicklung zu Flüssigem Eisen und Aluminium. Jedoch ist Thermit ebenfalls sehr schwer zu entzünden. Der Sprengstoff und das Thermit Werden zusammen in einen Schlauch gefüllt, der gegen eine ballistische Schutzplatte geklebt wurde. Sollte das Gemisch nun durch einen Primärsprengstoff wie Schwarzpulver entzündet werden, so wird die dadurch entstehende Explosion durch die Schutzplatte in eine Richtung gelenkt, wodurch in dieser gewaltige Kräfte wirken. Die entstehende Hitze und Druckwelle können Problemlos durch 50 cm dickes Mauerwerk brechen (entspricht sehr schweren Schaden gegen Objekte). Bei einer Mauern unter 50 cm Dicke, wie zum Beispiel einer einfachen Hausmauer werden durch die Explosion Mauerfragmente wie Schrapnelle beschleunigt und bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von 4, wobei diese Leichte bis Mittlere Verletzungen hervorrufen können (je nach Entfernung zur detonierenden Mauer). Einfache Holztüren werden durch Melterladungen in einen Haufen Asche und Holzsplitter verwandelt. Andere Gegenstände, die  mit Melterladungen gesprengt werden erhalten sehr hohen Schaden. Die Melterladung selbst kann nicht im Kampf platziert werden, da ihre Vorbereitung ein Hohes Maß an Präzision und Sachverstand erfordert. Melterladungen werden entweder mittels einer Funkfernsteuerung oder durch einen Elektrischen Schalter detoniert. Man muss mindestens über „Wissen Solarittechnik“ verfügen, um eine Melterladung anbringen zu können. Einmal angebracht kann ein jeder nach kurzer Einweisung die Ladung scharf machen und zünden. Melterladungen Kleben selbstständig an Oberflächen und werden als großes, zusammengeklapptes „Tuch“ Transportiert. Eine nicht ausgeklappte Melterladug hat eine Größe von 30x20x10 cm. Eine Komplett ausgeklappte Melterladung hat eine Große von 70x50x3 cm. Eine Melterladung wiegt ca. 1 Kilogramm. Die Typische große eines Loches, dass durch eine Melterladung in eine gewöhnliche Wand gerissen wird ist 120x80 cm. Um eine Melterladung herzustellen ist mindestens „Wissen um Sprengstoffe“ B-Rang nötig.[/CustomNingu]


Lg
Bastian
{Reden} {Niedergothisch} {Denken} {NPC} {Jutsu}

Bild

Character Theme

Accounts und NBW`s

Zurück zu „Nachbewerbungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste