Ausnahme für Charakter

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5649
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 34
Chakra: 5
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 7
Discord: Lyusaki #5281

Ausnahme für Charakter

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 15. Sep 2018, 20:01

Hi,

Ich würd ganz gerne eine Ausnhame für einen weiteren Charakter beantragen was dann mein Sechstaccount wäre. Aktivitätsprüfung sollte ich bestehen. Bei dem Konzept handelt es sich um einen weiteren Servant aka. Heldengeist aus der Welt Gaia, daher entsprechend hohe Stufe/Chakralvl, jedoch vom Charakter und den Fähigkeiten her anders als es bei Astolfo der Fall ist. Da der Charakter ja auch nicht die gleiche Klasse usw. besitzt. Diesmal ist es auch tatsächlich ein weiblicher Charakter aber wohl ebenfalls "besonders". Fähigkeitstechnisch handelt es sich dabei um einen Servant der Assassin Klasse, um genau zu sein einen Charakter der zu Lebzeiten als Serienmörder bekannt war. Entsprechend sind auch die weiteren Dinge dahingehend ausgebaut/ausgelegt und ich wollte hiermit mich an einer neuen Herausforderung versuchen, denn der Chara ist anders als meine bisherigen. Doch seht selbst. Charakter ist im Spoiler soweit aufgeführt, fehlen natürlich noch ein paar Dinge bzw. ist nicht alles "final" aber um einen guten Eindruck zu bekommen ist alles vorhanden. Bei eventuellen Fragen z.B. was fehlt aber schon iwo genannt wurde kann ich natürlich erklären worum es dabei geht.



Spoiler für Charakterkonzept:
.::Allgemeines::.

Bild

[*] Vorname: Jack
[*] Nachname: -
[*] Rufname: "Jack the Ripper" etwa Kirisaku no Jack ("Jack der Schlitzer"), Assassin ("Asashin")
[*] Körperliches Alter: ca. 14-15 Jahre
[*] Alter: 300 Jahre+
[*] Geschlecht: weiblich (Aussehen)
[*] Größe: 1,34m
[*] Gewicht: 33kg
[*] Körbchengröße: A Körbchen
[*] Geburtsort: Gaia
[*] Wohnort: Reisend
[*] Rang: S-Rang Niveau (reisend)
[*] Clan: -
[*] Aussehen:
    Bild

    Bild

    Jack the Ripper hat vom Aussehen her den Körper eines jungen kleinen Mädchens. Von der Statur her eher schlank und zierlich würde man wohl sagen können. Jack besitzt eine kleine Brust (A-Körbchen) und eher normale Tailie. Die Hüfte und Oberschenkel sind etwas kräftiger aber nicht zu dick oder so, was ihr im Gesamten einen hübschen Po verleiht und aufgrund ihres Kleidungsstil wohl auch besonders hervorstechen dürfte, also der untere Bereich ihres Körpers. Schultern sind auch eher schmal wie man es bei einem jungen Mädchen vorfindet. Sie ist aber auch gelenkig was den Körper angeht wodurch sie auch akrobatische Manöver vollführen kann, ihre kleine Größe hilft ihr dabei auch enorm. Das Gesicht ist eher rundlich angehaucht von den kindlichen Zügen her die sie noch hat, mit einer kleinen Stupsnase und großen gelbgrünen Augen, wobei die Pupille mehr wie eine schmale Ellipse erscheint als vollrund, also nicht ganz schlitzförmig, was Jack einen gewissen stechenden aber auch düsterwirkenden Blick verleiht. Weiterhin hat sie eine senkrechte Narbe am linken Auge und eine weitere Narbe an der rechten Wange wo man das Nahtmuster noch erkennen kann. Ihre Stirn ist auch eher klein und wird sowieso von dem Pony ihrer kurzen silberfarbenden/weißen Haare verdeckt. Eine spezielle Frisur trägt Jack keine, die Haare einfach offen da sie ja auch kurz gehalten sind. Von der Länge her gehen diese ihr etwa bis zum Halsansatz bzw. Nacken. Jack hat auch schmale Augenbrauen, ebenfalls wie ihr Haar silberfarben/weiß. Ansonsten hat sie einen eher hellen Hauton und auf beiden Oberarmen im Schulterbereich zwei weinrote (geht etwas ins violette) ovalförmige Tattoos. Alles in allem kann man sagen das Jacks Körper wohl der eines jungen Mädchens gleicht was das Aussehen angeht, welches am Beginn ihrer Pubertät stünde aber dennoch hier und da kindlich wirkt.Ref Bild 1 | Ref Bild 2

    Kleidung:
    Kleidungstechnisch kann man das was Jack trägt wohl ein wenig sonderbar nennen, nun untenrum zumindest. Doch fangen wir oben an. Der Oberkörper wird von einer einfachen schwarzen ärmellosen Weste bedeckt mit weißsilbernen Ränden am unteren Ende, welche am Halsbereich 2 braune Riemen mit goldener Schnalle besitzt und einen kleinen dreiecksförmigen Ausschnitt am oberen Brustansatz. Hinten ist die Weste weitgehend offen, bedeckt daher nur einen kleinen, den mittleren Teil des Rückens.Weiterhin sind 4 kleine rautenförmige Polster an den Seiten angebracht und ein weiterer brauner Riemen unterhalb der Brust, sodass diese dadurch ein klein wenig hervorgehoben wird. Die Weste lässt auch den Bauch soweit frei bzw. verläuft diese in einem umgedrehten V-Ausschnitt. Als Beinbekleidung trägt Jack lange schwarze Strumpfstiefel kann man sagen als passender Begriff dafür. Nun zumindest sehen sie danach aus. Sie halten auch von selbst und rutschen nicht herunter und fühlen sich vom Material so an wie die Weste. An den Füßen trägt sie aber Schuhe, wobei es so aussieht als wenn die Strumpfstiefel und Schuhe ein Teil sind also beides als ein Schuhwerk verstanden werden kann. Die Schuhe sind wie die Tattoos in einem weinrot/violett Ton gehalten. Am oben Ende ist auch wieder ein silberweißer Rand vorhanden an den Strümpfen und wie bei der Weste auch an der Seite rautenförmige Polster. Ansonsten trägt Jack untenrum ein schwarzes Höschen bzw. einen schwarzen String welcher ebenfalls die Rautenpolster aufweißt. An den Armen trägt Jack jeweils auf beiden seiten zwei überkreuzte braune Bänder und die Unterarme sind auch in Bandagen gewickelt wobei sie an der linken Hand einen schwarzen Handschuh trägt. Hinten an der Weste ist mit Ringen eine kleine schwarze Tasche befestigt und an dieser hängen ebenfalls mit kleinen Ringen bzw. Riemen befestigt die Halfter für Jacks Messer, sodass das Ganze aussieht wie eine Art Frack der über den Hintern bzw. an der Hüfte hinten hängt. Diese Befestigungsart gibt volle Beweglichkeit und die Ringe klimpern auch nicht bei Bewegung.



.::Charakter::.

    Charaktereigenschaften:
    Der Charakter von Jack ist nicht ganz so einfach zu beschreiben bzw. mit wenigen Worten zusammen zufassen. Auf ein nettes kleines Mädchen zu treffen, mit dieser Vermutung sollte man vorsichtig sein, denn das kann täuschen auch wenn Jack vielleicht danach aussehen mag bzw. harmlos wirkt auf den ersten Blick. Eher wäre passend, dass Jack sogesehen den Widerspruch in sich verkörpert bzw. wie Tag und Nacht sein kann. Jack mag zwar in einer kindlichen Art und Weise sprechen bzw. neigt dazu und kann sich auch so benehmen, ist allerdings in Wahrheit schnell was das Denken angeht weshalb Rationalität größtenteils mit ihr Verhalten bestimmt. Bedeutet auch sie ist keineswegs ein kleines naives Mädchen, auch wenn man das wohl auf den ersten Blick denken könnte vom möglichen kindlichen Verhalten oder des Aussehens her, nein Jack merkt schnell wenn man sie anflunkert oder sie anlügt und dann wehe dem der dies tat. Man könnte auch sagen, dass sie sowohl "rein/unschuldig, lieb" als auch "gemein/grausam, böse" sein kann je nach Betrachtung bzw. je nachdem wie man mit ihr umgeht und sie behandelt. Jack ist dabei für gewöhnlich geneigt Graumsamkeit mit Grausamkeit und Wohlwollen mit Wohlwollen zu vergelten. Denn das war es was sie für sich damals zu Lebzeiten erschlossen hat. Für Jack ist sowas wie: "Töten" auch nicht viel anders als etwa eine Blume zu pflücken oder auf eine Ameise zu treten. Jack sieht darin keinen Unterschied, es ist für sie quasi natürlich. Entsprechende Hemmungen dahingehend bzw. Skrupel sind so bei ihr also nicht vorhanden. Würde man sagen, dass Jack psychisch labil ist (instabile Psyche), dann hätte man durchaus Recht mit der Vermutung. Grund für das alles ist Jacks damaliges Leben, einsam und verlassen ohne Liebe und die Fürsorge wie sie von einer Mutter bzw. Familie kommt, niemand der sich um sie kümmerte oder sich um Jack scherte, täglich ums nackte Überleben kämpfend in mehr als nur miserablen Verhältnissen des Lebenstandarts und der Umwelt, wo irgendwann dann die Grenze erreicht war und die Psyche nicht mehr mit machte. So benutzt Jack auch Worte wie "Uns" oder "Wir" um sich selbst zu adressieren und nicht etwa "Ich", was aber auch auf ihre besonderen Umstände als Individum zurückzuführen ist, denn Jack ist, auch zu Lebzeiten bereits, ein Amalgam an ruhelosen Geistern kaum geborener und verstoßener Kinder gewesen, eine Ansammlung ihrer Seelen welche eine körperliche Form erhielt, da sie alle einen Wunsch teilten und so in die Welt geboren wurden. Jack bzw. das Amalgam also die ruhelosen Seelen wurde nie geliebt und hat nie Liebe erfahren wie die Fürsorge einer Mutter bzw. Familie es geben kann, sondern immer nur zugesehen wie es andere erhielten und sucht daher diese Liebe bzw. sehnt sich nach der Fürsorge durch eine "Mutter". Dieser Wunsch danach ist es auch welcher Jack zu Lebzeiten dazu gebracht hat u.a. all die Morde an den Frauen zu begehen (siehe Story) bzw. war dies der Antrieb dazu, nebst den Groll welche das Amalgam und damit sie besaß. Denn wo sie diese aufschlitzte nachts auf der Straße in Gassen etc. und sezierte und sich dabei bei ihrer "Mutter", in welche Rolle sie die Person dabei steckte bzw. es auf sie projezierte, auch anfänglich weinend enschuldigte, spürte sie die Wärme wenn sie sich an den Körper schmiegte bzw. den Innerein und Eingeweiden und konnte so dem Gefühl nahe sein, denn das war Jack lieber als weiterhin auf den kalten Straßen zu wandeln und stets abgewiesen zu werden. Dies wiederholte Jack auch mehrmals was dazu führte das Jack überhaupt einen Namen erhielt, nämlich "Jack the Ripper". So nannte man den unbekannten Mörder den man nie fand oder die damaligen Ordnungshüter nie schnappen konnten und dessen Name so auch zu einer Legende wurde. Da man sie dadurch auch beachtete, denn man gab ihr einen Namen, empfand sie Freude und machte u.a. auch weiter mit den Morden wie erwähnt. Aufgrunddessen weil sie diese Liebe sucht, projeziert Jack gewissermaßen das Bild einer "Mutter" auch im Normalfall auf ihren "Master" bzw. die Person welche sie als solchen anerkennt egal ob dieser männlich oder weiblich ist, und spricht jene Person auch mit "Mutter" oder "Mama" an und fragt bzw. verlangt sogesehen auch nach dieser "Liebe". Meist durch Nettigkeiten wie Kopftätschelen oder Lob wenn sie was in ihren Augen gut gemacht hat. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn für Jack muss der Beschwörer wie es in einem normalen Gralskrieg üblich ist, nicht automatisch der Master sein bzw. kennt sie diesen als solchen an, dies hängt vom Verhalten bzw. Auftreten der Person ab wodurch es dann je nach Reaktion des vermeindlichen Masters zu Problemen kommen kann, wie etwa das sie diesen kurzerhand einfach umbringt, weil er "böse" zu Jack war oder ähnliches. Ebenso ist Vorsicht geboten bzw. kann man das so sagen, da Jack durch diese Suche nach Liebe und der Projektion einer Mutterfigur versuchen könnte wenn diese Liebe gegeben wird, sich in den Leib jeweilger Person hineinzuschleichen aus dem Affekt heraus, denn wie erwähnt ist die Rückkehr dahin ihr innigster Wunsch und zu Lebzeiten hat sie dies ja auch versucht. Dies kommt allerdings auf die Situation an und viele Einflüsse haben damit zutun ob sie sowas bei ihrer "Mama" dann auch tatsächlich versucht. Wodurch sich dann wohl auch Probleme ergeben könnten und je nach Reaktion das Bild welches Jack von jeweiliger Person hat sich schlagartig ändern kann, denn wie erwähnt vergeltet Jack gleiches mit gleichem bzw. hat keine Probleme damit handgreiflich zu werden oder gar zu töten. Man kann also sagen: der Master hat ein gewisses Risiko was Jack angeht. Wobei die "Mutter" im Grunde auch die einzige Person wäre welche Jack sogesehen kontrollieren könnte, ohne unbedingt auf sowas wie Command Spells zurückzugreifen. Aber ihr Verhalten kann bei jeder Person anders sein, je nachdem wie sie behandelt wird bzw. was sie vorhat oder wie sie über die Person denkt. So kann Jack durchaus für jemanden eine Form von Sympathie entwickeln, weil die Person etwa das gleiche oder ähnliches durchgemacht hat wie Jack, also ein Leidensgenosse, aber wie erwähnt da ihr Charakter quasi wie Tag und Nacht ist und ihre Psyche labil, kann sich ihr Charakter auch von ein auf das andere Mal ändern. So könnte sie auch einen "Leidensgenossen" ohne mit der Wimper zu zucken z.B. die Kehle aufschlitzen weil dieser sie falsch behandelt hat oder so. Weiterhin wegen der Rationalität und Skrupellosigkeit ist Jack gewissermaßen auch etwas sadistisch veranlagt, was sich bei ihren Opfern dadurch zeigt, wenn sie mit diesen spielt und erst noch ein wenig quält statt sie schnell zu töten, aber ein solches Verhalten ist ebenfalls von Situation zu Situation anders, mal spielt sie, mal nicht usw. Ähnlich wie ein Kind das jetzt gerade Lust auf eine Sache hat und im nächsten Moment auf etwas ganz anderes. Jack hat durch die Lebensumstände und allgemeine Ablehnung die ihr bzw. allen die sie ausmachen wiederfahren ist auch eine tiefe Abneigung bzw. einen Hass/Groll gegenüber der Gesellschaft entwickelt, denn die Schwachen und die Kleinen, die welche nichts oder wenig haben werden immer abgestoßen oder wie Dreck behandelt oder die welche kaum geboren waren und dann direkt entsorgt und verstoßen, welche nichtmal eine Chance auf leben hatten. So hat sie es erfahren und immer wieder erlebt. Dies trieb sie ebenfalls zu den Morden bzw. entwickelte sich dadurch mit die Skrupellosigkeit die Jack besitzt, denn wenn die "bösen" Menschen verschwinden welche dafür verantwortlich sind kann es nur etwas "gutes" sein, da sie niemanden mehr wehtun können, vorallem nicht Jack oder ihrer "Mutter". Moral ist damit wohl auch etwas das Jack fremd ist, denn gelernt hat sie dies aufgrund ihres Urpsrungs nie. Zusammenfassend kann man sagen, dass Jack ein eher tragischer Charakter ist bzw. besitzt. Ob man nun Mitleid mit ihr hat oder Jack dennoch verurteilt obliegt einem jeden selbst, man sollte jedoch alle Aspekte die Jack ausmachen betrachten. Wegen ihres Charakters, da Jack auch kein Problem mit dem Töten oder gar ausweiden anderer hat, scheut sie sich auch nicht davor als Servant die magische Energie anderer zu verzehren, also in der Form das sie Herzen isst von Wesen mit magischer Energie (Chakra), vorzugweise Menschen um den eigenen Vorrat dessen aufzufrischen und sich zu stärken. Dies macht sie mitunter allerdings auch gefährlicher da sie somit nicht zwingend auf einen Master angewiesen ist.


    Vorlieben:
    Gelobt werden | Wärme | Fleisch | was mit "Mama" unternehmen | Spaß haben | "böse" Menschen töten/wenn diese verschwinden
    Jacks Charakter spiegelt sich auch in den Vorlieben wieder, vorallem an ihr kindliches Gemüt, was man daran erkennt das Jack Lob und Anerkennung mag, also wenn ihr das wiederfährt (nicht von jeder x-beliebigen Person) und natürlich auch lieb gehabt zu werden wie etwas von der "Mutter" umarmt zu werden oder den Kopf getätschelt zu bekommen oder eine Nettigkeit erfährt wie ein Geschenk von der "Mutter". Dazu auch die Wärme und Geborgenheit die das mit sich bringt. Quasi wie ein Kind das von seiner Familie geliebt wird. Ebenso was Wärme und Geborgenheit angeht, wenn sie an einem warmen und kuscheligen Platz nächtigen bzw. sich ausruhen darf. Am besten direkt bei der "Mutter". Hier aber nochmal der Hinweis bzw. die Erwähnung ihres Charakters, dass sie keineswegs naiv ist und schnell merkt wenn man sie anflunkert bzw. anlügt, auch in diesen Belangen. Was auch noch eine Vorliebe ist, wäre Fleisch. Denn das schmeckt gut und gibt Kraft und zu Lebzeiten hat sie sich dahingehend von allem ernährt was sie finden oder stehlen konnte. Jack scheut sich auch nicht davor Menschenfleisch zu essen, sie macht da keinen Unterschied und als Servant kann sie durch den Verzehr von Herzen ihren Chakrahaushalt auffrischen bzw. so ohne Master sich in der Welt halten. Ebenso was mit der "Mutter" unternehmen bereitet Jack Freude bzw. wenn sie was für die Mutter tun darf, da dies Lob und Anerkennung bedeutet und Wärme und Geborgenheit. Dazu kommt auch Spaß haben, wobei der Begriff "Spaß" hier von Jack für sich definiert wird. Das kann aufgrund ihres Charakters vieles sein, grundsätzlich kann man aber sagen all das tun können worauf sie gerade Lust hat und das ohne Einschränkungen. Zu guter Letzt kann man noch erwähnen das Jack eine gewisse Form bzw. Art von Vorliebe hat "böse" Menschen (Definition wer "böse" ist geht von Jack aus) zu töten bzw. wenn diese verschwinden, etwa weil sie sterben, ganz einfach weil wenn ein böser Mensch verschwindet und nichts mehr Böses tun kann es doch was Gutes ist wenn dieser nicht mehr da ist und keine bösen Taten mehr verüben kann und nicht zuletzt weil die Energie die sie beim Verzehr solcher Herzen erhält ihr am besten "schmeckt.

    Abeigungen:
    Die Welt ("die Gesellschaft") | alle die "Mama" wehtun wollen | alle die ihr "Jack" wehtun wollen | Kälte | Gemüse
    So wie die Vorlieben sich durch den Charakter wiederspiegeln tun es auch die Abneigungen. An erster Stelle wäre da die Welt zu nennen, wobei hier im Grunde eher die "Gesellschaft" gemeint ist welche Jack und damit alle die sie ausmachen verstoßen hat und das teilweise bevor sie bereits geboren waren. Sie wurden weggeworfen, abgestoßen, nicht geliebt, wie Dreck behandelt etc. und dies zeigt sich immer wieder und Jack hat es immer wieder erlebt und mitangesehen. Aus diesem Grund besitzt Jack eine tiefe Abneigung, einen Hass/Groll gegen die Gesellschaft an sich. Die Gesellschaft hat sie abgelehnt, also tut Jack dies sogesehen auch, nicht zuletzt da Jack ein Amalgam an ruhelosen Seelen ist welche alle diese Abneigung teilen. Dies überträgt sich natürlich entsprechend auch auf Menschen und ihr Verhalten und so differenziert Jack quasi wer "gut" und "böse" ist, wobei sie eben böse Menschen nicht leiden kann bzw. jene die ihr wehtun wollen oder ihrer "Mutter" und diese gehören in Jacks Augen bestraft bzw. wäre es nicht schlimm wenn diese Sorte von Menschen verschwinden, denn sie tun nur anderen, insbesondere ihr weh. Sich selbst zählt sie natürlich nicht dazu also zu einer solchen Sorte von Mensch bzw. Charakter. Weiterhin wäre Kälte als eine Abneigung zu nennen, denn damit wurde Jack seid dem Tag ihrer "Geburt" konfrontiert, da sie nie ein Heim hatte, nie die wirkliche Wärme einer Mutter/Familie spüren konnte sondern stets auf den kalten und nassen und verdreckten Straßen der Stadt leben musste wo es keine Garantie gab das man den morgigen Tag auch noch erlebte. Daher mag Jack kalte Orte nicht besonders. Sie ist es gewöhnt, kann da auch leben aber sie mag diese Orte dennoch nicht. Zu guter Letzt kann man noch Gemüse als eine Abneigung von ihr nennen. An Essen zu gelangen war damals schwer und schmecken tat es dann nicht besonders weshalb Gemüse zu den Dingen zählt die Jack nicht besonders mag. Sie würde es essen aber eher mit gewissen Widerwillen. Fleisch hat sie da lieber.


    Besonderheiten:

Jack the Ripper ist kein "normaler" Heldengeist, hat allerdings den Status eines solchen in Gaia erreicht und ist auch zum Thron der Helden aufgestiegen aufgrund der Berümtheit welche sie bzw. die Person welche als Jack the Ripper bekannt wurde erreicht hat, denn der Name ist ein Begriff der mit einem dunklen Kapitel der Geschichte der Welt verbunden ist. Der Name hat damals Angst und Schrecken verbreitet und selbst heute ist er ein Bild für jene Schrecken von damals, denn "Jack the Ripper" war als ein Serienmörder bekannt, welcher vornehmlich Frauen tötete und ausweidete aber nie gesehen oder geschnappt wurde, also ein mordendes Phantom welchen man diesen Namen gab, weshalb der Begriff "Held" nicht wirklich passend ist, dennoch ist Jack the Ripper zu einem solchen Individum aufgestiegen. Doch was unterscheidet Jack von normalen anderen Heldengeistern? Nun die Person "Jack" ist ein sogenanntes Amalgam, eine Ansammlung von etlichen ruhelosen und hasserfüllten Seelen von verstorbenen und kaum geborenen Kindern, welche abgestoßen, einfach umgebracht und wergeworfen wurden und eine Form bzw. Manifestation in Gestalt eines Menschen, eben das eines Kindes annahmen, nachdem die Zahl der Seelen über die Tausend ging, da die etlichen Seelen keine Erlösung fanden durch die Gräultaten die ihnen wiederfuhren und nicht ins Totenreich einkehren konnten. Zu Lebzeiten war "Jack" also ein Wesen durch eine Form von Anomalie entstanden und nicht normal geboren, da alle Seelen sich einen Gedanken, einen Wunsch teilten, einerseits der Wunsch zu Leben und andererseits der Wunsch nach Rache bzw. Vergeltung bzw. einen tiefen Groll gegeüber die Welt/Gesellschaft hegten und der Ort ihrer Entstehung von einer Leylinie (Gebiet mit besonders starker magischer Ausstrahlung) durchzogen war was das Ganze schlussendlich ermöglichte. Als Seelenansammlung in menschlicher Form besaß Jack zu Lebzeiten einige magische Fähigkeiten, u.a. konnte Jack die Umgebung für sich zu nutze machen da sie den Nebel der fast immer herrschte für sich manipulieren konnte, was als Heldengeist dann zu Skills bzw. Noble Phantasm wurde. Das Amalgam ist u.a. auch der Grund für den Charakter den der Heldengeist "Jack the Ripper" besitzt, ebenso das Aussehen wird dadurch bestimmt und nicht etwa durch Überlieferungen da Jack the Ripper offiziel nie gefasst und auch nie das Gesicht also die Identität an die Öffentlichkeit kam. Jack galt als Phantom, starb aber dennoch später bzw. wurde vernichtet von einem Magi der das Amalgam aufspürte, herauskam wer/was wirklich für die Morde verantwortlich war und zerstörte, jedoch geriet davon nichts an die Öffentlichkeit, lediglich hörten die Serienmorde auf aber der Name des Täters tauchte in der Geschichte später immer mal wieder auf wenn es Serienmorde gab, Entstellungen von Mordopfern, also all das was man "Jack the Ripper" damals zuschrieb. Wurde quasi zu einem Symbol, eine Legende, was schlussendlich den Heldengeiststadus ermöglichte. Dadurch das Jack als Heldengeist auch immernoch ein Amalgam ist kann Jack nicht so einfach sterben, man kann sie zwar verletzen/tödlich verwunden allerdings ist es damit nicht getan denn sollte Jack "sterben" werden die etlichen ruhelosen Seelen aus denen sie besteht, also das Amalgam, freigelassen/brechen heraus welche versuchen sich wieder zu manifestieren in einer einzigen Form u.a. dadurch das sie Personen, verfluchen und auch töten woran sie sich nähren können und mit Hilfe der dadurch gewonnenen Energie wieder manifestieren können um so weiter zu existieren, da sie nicht sterben wollen und wegen des Grolls den sie hegen. Jack ist dadurch nicht unsterblich, nur äußert schwer zu beseitigen. Das Amalgam müsste vollständig vernichtet werden bzw. alle Seelen "erlöst" werden wie auch zu Lebzeiten damit Jack vollens verschwindet. Auf herkömmliche Weise ist es also nicht so einfach möglich. Das Ganze hat sich als ein Noble Phantasm bei Jack manifestiert welches auch nur dann aktiviert werden kann bzw. aktiviert es sich dann automatisch (Noble Phantasm: From Hell). Erfundene Besonderheit



Heroic Spirit ("Heldengeist") - Servant ("Diener")
Als Heldengeist besitzt Jack wie erwähnt spezielle Fähigkeiten, zum einen sogenannte eigene "Skills" und zum anderen "Noble Phantasm" wie manche Besonderheit oder besondere Gegenstand genannt wird. Und kann diese benutzen da er hier einen Körper durch den heiligen Gral erhalten hat und damit temporär ein zweites Leben besitzt. Ebenso besitzt er ein Allgemeinwissen über die Welt und Epoche, also Zeitalter in welches er beschworen worden ist. Dieses Wissen wurde dem Servant bei seiner Beschwörung durch den heiligen Gral gegeben. Dazu gehört auch das Wissen bzw. die Fähigkeit der gängigen Sprache bzw. Sprachen der Welt, damit man auch mit den Bewohnern kommunizieren kann. Das Allgemeinwissen umfasst dabei Wissen um Kultur, Technologie, Religion etc. sodass der Servant im Alltag zurechtkommt bzw. sich zurechtfindet und nicht völlig überfordert mit dem was in der Welt bzw. in der Epoche vorhanden ist. Weiterhin hat jeder Servant auch die Fähigkeit seine Kleidung verschwinden zu lassen bzw. zu wechseln, sofern er nebst seiner Kleidung mit der er beschworen wird noch andere Kleidung aus der Welt erhält. Die gleiche Fähigkeit lässt sich auch auf die Noble Phantasm, sofern dies Gegenstände bzw. man diese als solche kategorisieren kann anwenden (Verbrauch von sehr gering pro Anwendung). Die Sachen verschwinden dabei sogesehen in den Heldengeist selbst, dabei ist aber kein Siegel oder dergleichen am Körper vorhanden oder zu sehen. Die besondere Beschaffenheit des Heldengeistes in Verbindung mit dem heiligen Gral macht dies möglich, denn ihr Körper der ihnen gegeben wird ist sogesehen ein Container (max. 3 Kleidungsets/Outfits zu dem bereits vorhandenen Dingen, zusätzliche Noble Phantasm ausgenommen). Ist ein Gegenstand so im Körper des Heldengeistes "gelagert", kann dieser auch nicht aktiv verwendet werden, passive Effekte der Gegenstände können dennoch wirken je nach Gegenstand. Der Gegenstand muss also erst herausgeholt werden um ihn voll zu nutzen. Die Vorteile welche sich dem Servant bieten haben allerdings auch ein paar Nachteile. Ein Heldengeist/Servant benötigt einen Master welcher mit ihm einen Pakt eingeht, sodass der Servant auch vollständig in der Welt verankert wird und er dadurch dauerhaft passiv wie andere Bewohner der Welt auch Chakra regenerieren kann. Ohne Master ist ihm dies so nicht möglich. Allerdings kann ein Servant durch Verzehr von Herzen von Chakrabesitzern/Anwendern, vorzugsweise Menschen seinen eigenen Haushalt wieder auffrischen. Womit Jack aufgrund des Charakters keinerlei Probleme hat und daher auch tut, selbst wenn sie einen Master haben sollte. Weiterhin ist es ihm nicht möglich zusätzliche Fähigkeiten anzueignen außer Wissen und Erfahrung (kein körperliches Stattraining) oder Techniken dazuzulernen. Ausnahme bildet der Erhalt eines neuen Noble Phantasm bzw. das was man als solches klassifizieren kann und die damit verbundene Anwendung (Technik) sofern möglich. Als Heldengeist besitzt Jack folgende persönliche Skills: Murderer of the Misty Night, Mental Pollution, Information Erasure, Surgical Procedure

Name: Murderer of the Misty Night
Beschreibung:

Name: Mental Pollution
Beschreibung:

Name: Information Erasure
Beschreibung:

Name: Surgical Procedure
Beschreibung:
 Erfundene Besonderheit



Ist einer der Vier Kavallerieklassen des Servantsystems des heiligen Grals. Assassin wird auch Heroic Spirit of Assassination genannt, was soviel wie "Heldengeist des Mordes/Attentats" bedeutet. Assassin sind für ihre Fähigkeiten aus dem Hinterhalt und Verborgenen heraus anzugreifen bekannt, so auch Täuschung, Tücke oder Gifte und andere Mittel. zu benutzen im Kampf um sich damit einen Vorteil zu verschaffen und ihre Gegner aus den Schatten heraus zu erledigen. Sie haben kein bestimmtes Noble Phantasm wie etwa Saber oder Archer aber eben Noble Phantasm auf ihre Fähigkeiten hin zugeschnitten/passend. Sie können sich auch lautlos fortbewegen bzw. agieren. Assassin haben auch einen sogenannten Klassenskill, welcher "Presence Concealment" benannt wird, dieser ist sogesehen die besondere Fähigkeit der Klasse Dieser Skill sorgt dafür das ein Assassin u.a. von seiner Präsenz und seinem Status als Servant her nicht aufgespürt werden kann. Bedeutet man kann einen Assassin etwa nicht anhand seiner magischen Energie/seines Chakras bzw. seiner Aura und Präsenz erkennen und somit zuordnen bzw. allgemein nicht erkennen. Seine Aura/Präsenz ist unterdrückt, wodurch auch z.B. Gedanken soweit verborgen sind bzw. entlarven diese ihn nicht oder können diesen verraten. So fällt er in der Umgebung als Einzelperson etwa auch nicht weiter auf und schon gar nicht in Massen bzw. sticht er hierbei nicht heraus oder fällt ungewöhnlich auf, selbst wenn man ihn normal sehen sollte. Für Spürfähigkeiten und ähnliches ist ein Assassin sogesehen "unsichtbar/unspürbar", da alles was diesen spürbar machen könnte unterdrückt ist (z.B. Chakrasicht erkennt auch keinen Unterschied der den Assassin herausstechen lässt sollte man den Assassin damit "scannen", er würde dabei wie ein durchschnittlicher Mensch zu erkennen sein). Dies gilt auch für Fertigkeiten wie etwa Geruchssinn usw. da durch diesen Skill ein Assassin quasi keinen hat. In einer Masse von Personen etwa würde dieser so auch nicht herausstechen da kein Geruch vorhanden ist wodurch man ihn herausfiltern könnte. Durch diese Fähigkeit kann ein Assassin sich also perfekt irgendwo hinein- oder hinausschleichen oder in der Masse oder der Umgebung wie etwa in der Nacht oder einer dunklen Gasse etc. verschwinden da er praktisch eins mit seiner Umgebung ist um so aus dem Verbogenen heraus zu agieren. Allerdings greift diese Fähigkeit der Unterdrückung nur solange wie der Assassin nicht kämpft. Innerhalb einer Kampfhandlung, bereits wenn er diese beginnt, verschwindet der Effekt des Presence Concealment und er ist wieder spürbar in allen Belangen, also nicht mehr "unspürbar", hat dann soweit auch eine Form von Geruch. Ebenfalls wenn der Assassin magische Energie also Chakra benutzt ab einem "sehr hohen" Wert. Dies würde ebenefalls den Effekt aufheben, allerdings nur solange wie die magische Energie benutzt wird. Sollte der Assassin die Kampfhandlung jedoch beenden etwa indem er sich zurückzieht oder flieht (Kampfhandlung einstellen/beenden) beginnt der Effekt erneut zu wirken und alles spürbare von ihm verschwindet wieder. Natürlich wäre es möglich den Assassin zu verfolgen denn sichtbar ist er nach wie vor nur eben nicht spürbar. Es ist ein passiver Effekt der soweit keine magische Energie kostet aber eben deaktiviert wird wenn der Servant eine Kampfhandlung vollführt oder magische Energie über dem Limit benutzt. Erfundene Besonderheit




.::Fähigkeiten::.

    Chackranatur: keine vorhanden

    Kampfweise:
    Jacks Kampfweise lässt sich im Grunde einfach beschreiben. Als Assassine bzw. Serienmörder ist der Hinterhalt ihr Freund, entsprechend agiert sie auch im Kampf. Aus den Schatten bzw. dem Verborgenen heraus mit schnellen, lautlosen und effizienten Angriffen attackiert Jack ihre Opfer nach Möglichkeit und nutzt dabei auch Tricks, welche andere wohl als gemein oder schmutzig bezeichnen würden. Sie kennt dabei aber keine Skrupel bzw. schreckt davor nicht zurück. Ihre Noble Phantasm nutzt sie natürlich auch sofern von nöten. Nach dem Motto: Das ahnungslose Opfer in die Ecke drängen und dann schnell zuschlagen. So tat sie es u.a. auch zu Lebzeiten, nutzte die Elemente der Umgebung zu ihrem Vorteil, wie im Schutze der pechschwarzen Nacht oder eine dunkle Gasse fernab von Menschenmasse oder den Nebel der alles verschleierte. Entsprechend geht Jack auch mit einer gewissen Form von Taktik und Analyse vor eben auf ihren Fähigkeiten belaufend. In offenen Konfrontationen nutzt Jack auch ihren kleinen und agilen Körper um mit akrobatischen Manövern sich ihren Vorteil zu verschaffen, ob zum Angriff oder zur Verteidigung.

    Stärken: Geschwindigkeit | Ausdauer | Ninjutsu

    Schwächen: Genjutsu anwenden | Genjutsu erkennen | instabile Psyche

    Ausrüstung:

Hierbei handelt es sich um einen einfachen schwarzen Stoffumhang der den Körper von Jack bedecken kann und somit einen Blick auf diesen, ihre Kleidung und weitere Ausrüstung verhindert. Auffällig ist, dass der Umhang stark abgenutzt bzw. zerschlissen ist an den Enden was Jack aber nicht stört, denn er erfüllt nach wie vor seinen Zweck und kann vor Witterung also dem Wetter etc. entsprechend Schutz bieten. Ein wenig wärme bietet der Umhang auch, da der Stoff ein wenig dicker ist und kann somit auch als Decke benutzt werden bei Bedarf, was Jack des öfteren tut. Ähnlich wie ihre Kleidung/Noble Phantasm kann sie den Umhang da dieser Teil ihrer Kleidung ist in sich verschwinden lassen oder wieder heraufbeschwören. Erfundener Gegenstand



    The Mist
    Dies ist eines von Jack the Rippers Noble Phantasm. Es hat dabei das Aussehen einer alten Öl/Gas-Laterne bzw. Handlampe wie sie damals zu Jacks Lebenszeit häufig vorkam, jedoch ist dies nur das Medium und dient nicht dazu um etwas damit zu sehen bzw. den Weg zu erleuchten oder Wärme zu spenden, eher bewirkt sie das Gegenteil. Das eigentliche Noble Phantasm was über die Lampe ausgelöst wird ist eine Art Nebel welcher sich ausbreiten ausgehend von der Lampe bzw. wird ein Nebelgebiet erschaffen ähnlich wie bei einem Kekkai. Auf Gaia als Bounded Field bezeichnet was Noble Phantasm bzw. magische Fähigkeiten angeht und von Jack kontrolliert werden kann, also ein magischer Nebel kann man sagen. Besagter Nebel kann dabei die Umgebung einhüllen und so die gesamte Sicht nehmen das man nicht mehr weiß wo man sich befindet, nicht mehr die eigene Hand vor Augen sieht und völlig orientierungslos machen selbst an einem Ort den man eigentlich in und auswendig kennt. Aber der Nebel bewirkt noch mehr, denn er wirkt schädlich auf alle Anwesenden innerhalb des Nebels mit Ausnahme von Jack und die Person welche sie wünscht nicht davon betroffen zu sein, vorzugsweise der Master/Mutter von Jack (Details siehe Jutsu). Wobei der Schadenseffekt sich mit der Dauer die man sich im Nebel aufhält verstärkt (siehe Jutsu). Die Lampe/Laterne besitzt dabei auch einen eigenen Speicher an magischer Energie (Chakra), welcher pro Post verbraucht wird wenn das Noble Phantasm Anwendung findet und kann auch nur für die eigene Anwendung benutzt werden, also nur für diesen Zweck. Dieser Vorrat kann aber wieder von Jack aufgefrischt werden mit ihrer eigenen magischen Energie, wobei die Übertragung hier 1:1 ist also z.B. mittlere Abgabe = mittlere Auffrischung oder hohe Abgabe = hohe Auffrischung. Die Laterne besitzt dabei einen Vorrat an magischer Energie von 10x sehr hoch. Die Laterne selbst ist auch soweit robust und man würde einen sehr hohen Schadenswert benötigen um sie zu zerstören, wobei ähnlich wie bei ihren Messern kann Jack sie auch wiederherstellen (sehr hoher Verbrauch magischer Energie, kann nur die Laterne/Messer wiederherstellen, neu erschaffen sonst keine Dinge). Auffgrunddessen das es ein Noble Phantasm ist kann Jack die Laterne auch in ihrem Inneren aufbewahren, wie es jeder Servant mit seinen Noble Phantasm kann und nach belieben hervorholen. Jedoch kann der Effekt der Laterne nicht aus ihrem Inneren heraus so wirken. Einzige Ausnahme ist, wenn das Noble Phantasm: From Hell aktiv ist. Zu verdanken hat Jack dieses Noble Phantasm ihren Lebzeiten, denn dort wo sie lebte herrschte ständig wegen der Industrie und der Witterung Nebel, welcher sich u.a. mit Abgasen und Rauch verbunden hat und dadurch schädlich wirkte was sich hier ebenfalls wiederspiegelt. Jack nutzte den Nebel auch für die Morde und hatte ein Talent dafür ihn für sich zu nutzen, weshalb sich dies als sie zu einem Heldengeist bzw. Servant wurde so als Noble Phantasm manifestierte, da auch die legende davon berichtet das Jack the Ripper Morde im Nebel verübte welcher sein Auftauchen und Verschwinden verschleierte. Erfundener Gegenstand


    Maria the Ripper
    Dieses Messerset ist eines der Noble Phantasm von Jack the Ripper. Es besteht dabei aus 4 verschiedenen Messerarten welche sie alle in den Halftern an ihrem Gesäß transportiert, welche an der kleinen Tasche hängen. Darunter je 2 Hackebeile (ca.30cm), 2 (ca.40cm lange) Messer/Dolche, 2 (ca.50cm lange) Messer/Kurzschwerter und 8 (ca.15cm langen) Skapelle. Letztere befinden sich in der kleinen Tasche am unteren Rücken (siehe Bild für alle Messerarten und Halfter). Alle Klingen sind sehr scharf und können je nach Trefferzone und Nutzung bzw. Einsatz bis zu sehr schwere Schäden verursachen. Gliedmaßen abtrennen oder den Körper aufzuschlitzen und Organe durchbohren ist kein Problem, sind die Messer vorrangig doch für diesen Zweck vorhanden. Das eigentliche Noble Phantasm ist jedoch viel mehr die Fähigkeit welche alle Messer sich teilen also mit allen Messern angewendet werden kann. Die Waffen stellen somit also nur das Medium da. Die Messer bzw. ihre Effekvitität lässt sich nämlich unter bestimmten Bedingungen verstärken da sie mit einer magischen besonderen Fähigkeit behaftet sind, gegen durch Jack the Ripper selbst bzw. der Legende, wodurch sich eine Art Flucheffekt auf das Opfer der Messer ausbreitet bzw. es davon getroffen wird. Gesamt sind es 3 Bedingungen die erfüllt werden müssen bzw. können, sind alle 3 erfüllt entfaltet das Noble Phantasm seine volle Macht, welche diese ist, das der Effekt des "sicheren Todes" für das Opfer eintritt. Die Bedingungen sind dabei folgende, die Reihenfolge spielt keine Rolle: Es muss Nacht sein, es muss nebelig sein/Nebel herrschen, das Opfer/Ziel muss weiblich sein, wobei dies auch für Tiere gilt (weitere Details siehe Jutsu).
    Weiterhin kann Jack jedes der Messer verschwinden und wieder bei sich also in ihren Händen oder den Halftern erscheinen lassen bzw. verschwinden die Waffen nach kurzer Zeit von allein und kehren zu ihr zurück sollte sie die Waffen verlieren oder werfen bzw. irgendwo stecken lassen, da die Waffen bzw. das Noble Phantasm ein Teil von Jack ist. Dies kostet auch keinen extra Verbrauch, da der Effekt von sich aus passiert sollte oben genanntes eintreten. Die Messer selbst sind robust und halten Schäden bis maximal sehr hoch stand und sollten sie zerstört werden kann Jack sie quasi neu erschaffen bzw. wiederherstellen da das Noble Phantasm sogesehen ein Teil von ihr ist und die Messer das Instrument dazu. Die Kosten belaufen sich dabei auf hoch pro Messer (gilt für die Messer und Laterne (siehe The Mist), kann sonst keine Dinge wiederherstellen, erschaffen) Dieses Noble Phantasm ist es auch welches Jack sogesehen als Assassin ausmacht, bzw, die Natur des heimtückischen Mordens wiederspiegelt. Zu verdanken hat Jack das Noble Phantasm den Morden die sie einst begann hat, woher auch der besondere Effekt rührt, denn ihre Morde waren stets auf weibliche Personen gerichtet eben wegen der Projezierung der Mutter, sie erfolgen hauptsächlich Nachts und wenn es nebelig war. Das Noble Phantasm an sich ist sogesehen die Legende welche Jack the Ripper u.a. ausmacht. Erfundener Gegenstand


.::Stats::.

Chakra
5

Stärke
5

Geschwindigkeit
9

Ausdauer
8

Ninjutsu
8

Genjutsu
0

Taijutsu
7
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12238
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Ausnahme für Charakter

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 17. Sep 2018, 10:45



Zurück zu „Angenommene Ausnahmen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste