Akisuke Kiyoken

Akisuke Kiyoken

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Akisuke Kiyoken » Fr 14. Okt 2011, 13:30

Ist schon richtig, sie ist beruht zur Hälfte aus dem Grundgerüst Akisukes. Aber innerhalb der 10 Jahre, hat sie sich andersweitig entwickelt, da sie ja ein unabhängiges Wesen ist. Bedeutet, sie hatte am Anfang das drauf, was Akisuke drauf hatte, mittlerweile hat sich aber bereits viel verändert. So wie ihr es definiert, wäre es, wenn Mononoke erst zum RPG-Start entstanden wäre, dem ist aber nicht so - Sie lebt schon seit 10 Jahren als eigenständiges Individuum in Akisuke.

Edit: Gut, ich habe mir alles noch mal durch den Kopf gehen lassen. Ich bin in eurem Interesse dazu bereit, die Fähigkeiten Mononokes zu streichen. Bedeutet, wenn sie später von Akisuke beschworen wird, kann sie keine Techniken einsetzen, allerdings unter der Bedingung: Sobald sie ihren eigenen Körper besitzt (Das will ich InGame erspielen) und dann von einem anderen User übernommen wird, besitzt sie ihre eigenen Fähigkeiten (Also die Genjutsu-Ninjusu-Auslegung + das Katon-Element). Das andere Element wird dadurch begründet, dass sich die Chakranatur aus dem Herzen eines jeden Shinobi bildet (Unter Narutopedia nachzulesen). Die Nin-Gen-Auslegung durch genannten Grund - Also der, dass sie sich innerhalb der 10-jähigen Lebenszeit unabhängig von Akisuke entwickelt hat. Ich hoffe ich kann euch in diesem Punkt entgegen kommen - Die Möglichkeit sie zu beschwören ist für meinen Charakter und das damit verbundene InGame unabdingbar. Wie ich von anfang an sagte: Akisuke ist kein Charakter, der zum Kämpfen ausgelegt ist, sondern just for fun.
Ich würde ihr dennoch gerne die Möglichkeit geben, Genjutsu bis zum S-Rang zu erkennen - Lösen muss sie dann der jeweilige Charakter (hauptsächlich Akisuke) anschließend selber. Demzufolge würde ich direkt erfragen, ob diese "Erkennungsfähigkeit" auch dann vorhanden ist, wenn sie sich in der Gedankenwelt Akisukes befindet (Da sie ja alles wahrnimmt, was auch Akisuke durch seine Sinne erfährt), oder nur dann, wenn sie beschworen wurde. Da Akisuke bisher "Kai" ohnehin nur auf dem E-Rang besitzt, würde es eine längere Zeit dauern, bis er die Fähigkeit Mononokes effektiv benutzen kann. Kurzgefasst: Techniken "nein", Genjutsu erkennen "ja".

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Winry Rokkuberu » Sa 15. Okt 2011, 12:20

Wenn du sie abspaltest von deinem Körper, eben beschwörst braucht sie einen eigenen Körper sowie eine eigene Chakraquelle, wenn se eben als eigenständiger Chara existieren soll. Das müsste alles als hochgradiges Fuuinjutsu oder Ninjutsu, ich tendiere aber mehr zu Fuuin, gemacht werden und sofern du darauf nicht ausgelegt bist wird sowas nicht gehen.
Allgemein der ganze Prozess den du da vor hast. Der Chara in welchen Mononoke dann müsste bräuchte eine eigenen Story (eigen geschrieben, nichts kopier) usw. wie jeder andere auch. Zudem müsse diese Person ja quasi "Seelenleer" sein weil sonst wäre es ja in etwa das gleiche wie bei dir jetzt 2 Persönlichkeiten und ich denke das ist nicht dein Sinn, sondern das Mononoke als eigenständige Person sogesehen als "Mensch" existieren soll ohne das da noch eine weitere Persönlichkeit drin steckt. Ebenso wie das alles, die Idee usw. enstanden ist. Theoretisch gesehen wäre es möglich allerdings mit einem sehr hohen Aufwand und ich sage es nochmal wenn dein Akisuke nicht auf Fuuin ausgelegt ist wird es schwer werden es so zu bewerkstelligen.
Diese Erkennungsfähigkeit würde so nicht gehen, da sie mit keinerlei Nachteilen verbunden ist und du somit deine Genjutsuschwäche anulierst.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild
(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild

Akisuke Kiyoken

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Akisuke Kiyoken » Sa 15. Okt 2011, 13:11

Zur Beschwörung: Die Beschwörung basiert sozusagen auf einer "Kombination" aus Kuchiyose und Kagebunshin - Nur um es sich besser vorstellen zu können! Wie beim Kagebunshin wird ein Körper aus Chakra geformt, in dem Falle Mononokes Körper. Gleichzeitig wird Mononokes "Ich" in diese Hülle beschworen.

Zum Prozess: Über den Aufwand bin ich mir bewusst. Ich habe alles im Vorraus geplant und dementsprechend einkalkuliert. Ich weiß, wie ich das alles gut begründen kann und zum Resultat komme. Er wird es höchstwahrscheinlich auch nicht alleine bewerkstelligen können, sondern sich der Hilfe eines Fuin-Anwenders bedienen. Das in Klammern dient nur als grobe Vorstellung, ist aber im jetzigen Zusammenhang unwichtig, da die Versiegelung Mononokes noch weit in der Zukunft liegt: (Zur eigenen Chakraquelle: Es wurde definiert, dass Chakra im Körper eines Shinobi heranwächst. Das bedeutet, Mononoke brauch anfangs nur eine minimale Menge, die sie von Akisuke erhält. Anschließend wächst das Chakra durch die Zeit und durch Training weiter an. Auch das eigene Element wäre dadurch begründet, dass sich das Chakraelement nach dem Herzen einer Person bildet. Zum Körper: Ich werde wahrscheinlich mit Akisuke einen Köpernachbau erschaffen - Bedeutet, künstlich einen Körper erschaffen - Er ist Medic, demnach sollte es theoretisch machbar sein. Allerdings steht auch die Möglichkeit offen, einen Körper eines kürzlich gestorbenen Menschen zu benutzen - Zwar würde Mononoke dann deren Aussehen annehmen, aber das muss dann halt so sein - Dabei bräuchte ich dann auch keinen Fuin-Anwender, denn dann könnte Akisuke ein Medicjutsu entwickeln, wie er Mononoke dort einbringt - Man kennt ja, dass ein Medic-Jutsu sogar in der Lage ist ein Leben zu reanimieren, warum dann nicht neues heranwachsen lassen, also eine abgeschwächte Form, für die Akisuke auch nicht sein Leben lassen müsste. Eine ausfürliche Version des geplanten Prozesses kommt, wenn ich InGame weit genug vorangeschritten bin, und mich um diese Prozedur kümmern kann - Das kann in zwei Monaten passieren, aber auch erst in einem Jahr.)

Zur Erkenntnisfähigkeit: Ähm, ich habe alle anderen Fähigkeiten gestrichen, reicht das nicht als Ausgleich? Weiterhin würde ich nur die Genjutsuschwäche "Genjutsu erkennen" anulieren - Kann ich gerne aus dem Schwächenregiment herausnehmen: Akisuke besitzt derzeit 5 Stärken und 6 Schwächen. Die Schwäche würde natürlich wieder hervorkommen, sobald Mononoke aus der Gedankenwelt beschworen wird.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 18. Okt 2011, 10:55

Zur Genjutsu Schwäche, aus deinen Schwächen so rausnehmen geht nicht, die muss dort vorhanden sein da du dort den Wert Null besitzt. Dies bedeutet du hast keinerlei Ahnung von diesem Gebiet und folglich kannst du die Schwäche nicht rausnehmen, du kannst sie ja nicht erkennen die Genjutsu, dafür fehlt dir ja der Skill/Wissen in dem Gebiet, dass du es kannst.
Und andere Fähigkeiten streichen damit nur das erhalten bleibt als Nachteil? Wo is das bitte ein Nachteil im Fight? Wenn du jetzt plötzlich anfängst Blut zu spucken also innere Verletzungen dadurch erhälst die dich ja weiterhin im Kampf behindern, wenn sie die Genjutsu für die erkennt um jetzt mal ein Beispiel zu nennen, da wäre ein Nachteil drinne welchen man eventuell annehmen könnte, kommt drauf an wie der Rest des Staff das sieht, es war lediglich ein Beispiel von mir, was nicht bedeutet das ich auch dafür wäre.

Also die Beschwörung mit Kombi Kage Bunshin und Kuchiyose würde schonmal nicht funktionieren, da ein Schattendoppelgänger zwar einen Körper usw. besitzt allerdings nach einem Angriff sich im nichts auflöst, das gleiche würde bei deiner Mononoke passieren, und Akisuke würde nur sein Chakra und Informationen zurück bekommen, Mononoke dürfte wohl ins Nichts verschwinden bei der Aktion, da ein Bunshin kein wirklich perfekter "Körper" ist sag ich jetzt mal.

So zu den Varianten da mit den Körpern, also einen küstlichen Körper, naja das einfachste wäre eine Puppe/Marionette wie se Puppenspieler nutzen bzw. eine menschliche Puppe in diesem Fall, da ja nur diese Jutsu nutzen könnten und Chakra generieren, wobei du da ja dann noch die Fähigkeiten des Originalkörpers der zur Puppe wird hättest, wo man gucken müsste ob dies passt. Theoretisch wäre dies eine Möglichkeit.
Sich selbst einen künstlichen Körper erschaffen, naja ebenso ein langer Prozess wobei es drauf ankommt aus was du den Körper machst. Ein auf Frankenstein und aus Leichenteilen? Denke nicht das sowas zu Akisukes Eigenschaften passt, also Leichenfleddern usw. Er verabscheut ja den Tod und Morden und so, daher würde so eine Aktion nicht zu seinen Eigenschaften passen. Ohnehin die Leiche verwest ja weiter den Prozess stoppen kannste ja nicht. Einziges Beispiel wo eben nichts weiter verwest wäre das Edo Tensei welches du allerdings nicht besitzt und wo man sich ohnehin drauf auslegen müsste usw. das man es haben kann. Ohnehin brauchste dafür eine Fuuin ausbildung wegen den Siegeln und alles weitere und Monoke müsste ja tot sein was se nicht ist, womit diese Idee ja auch den Bach runter geht.
Die andere Variante, naja du bist Medic stimmt, aber haben Medics jemals schon einen Körper erschaffen? also ein künstlicher menschlicher Körper wäre ja demnach ein Homunculus, doch widerspricht dies nicht der Philosophie Konohas? Experimente an Menschen und anderen Lebewesen usw. Orochimaru hat ja allles mögliche in den Bereichen gemacht, als er aufgelogen ist eh ja wurden seine Dinge nicht gut geheißen, da sie unmenschlich sind. Also wenn dein Akisuke nicht diese Eigenschaften besitzt, dass er dieses "unmenschliche" in Kauf nimmt und dafür sogar über Leichen geht sag ich mal, wird es schwer werden einen Körper zu bekommen. Natürlich kannst du thoeretisch einen machen lassen von jemand anderem, wäre aber in dem Sinne kriminell und naja wenn deiner ein anständiger Konohanin ist der eben auf die Leitsätze und Philosophie des Dorfes schwört dürfte das auch schwer werden.

Eine menschliche Puppe wäre in dem Fall wohl noch irgendwie die einfachste Methode würd ich jetzt sagen, natürlich müsstest du einen Puppenspieler finden der sowas kann und dir auch sowas macht, und naja dafür brauchste ja auch wieder ne frische Leiche, ist eben alles ne Sache ob es zu den Eigenschaften des Charakters passt, ob er sowas verantworten kann usw.

Zu der Technik, ehm sie müsste ja aus deinem "Körper" raus in den anderen rein was ohnehin schonmal n S-Rang Jutus wäre und da wären auch Nachteile für dich drinne, sei es nun das du dein Leben aufgibst für sie oder anderweitig Schäden dadurch erhälst. Denn für eine Transferierung von "Seelen" die bräuchte Mononke auch, ist eigtenlich immer der Tritbut das der Anwender oder wer anderes sein Leben aufgibt. Was das mit dem Chakra aufsich hat das müsstest du mit in den Körper einspeisen, es ist klar das es wächst, doch damit auch der Körper lebendig wird in deinem Fall, braucht es eig das gesamte Chakra sowie Lebenserngie wie es beim Kysho Tensei der Fall ist wodurch auch wieder das Ableben des Anwenders begründet ist, was hier ja unweigerlich Akisuke wäre. Einen Npc lass ich dieses ganze Szenario nicht machen, auf keinen Fall.

So und da es ja jetzt nicht sofort passiert das se eben tranferiert wird in einen Körper, pass das bitte so an wie wir es gerne haben wollten. Du hattest dich ja für einen Vorschlag entschieden, also halte ihn auch ein. Also Mononokes Jutsu usw. raus, se existiert ja nur in deinen Kopf, dort kann sie ja nichts machen außer mit dir reden. Ebenso das mit den Genjutsu entfernen. Sie hätte deine Fähigkeiten, für diesen Vorschlag haste dich ja entschieden.
Dat einzige was vielleicht gehen könnte wäre wenn der Körper der irgendwann später einmal benutzt wird Genjutsu in seinem Leben beherrschte, dann könnte sie theoretisch Genjutsu haben. Allerdings kannst du, das sage ich hier nochmal, sie später nicht als Kuchiyose oder Begleiter haben, sie müsste von einem anderen User gespielt werden, das hatte ich ja bereits schonmal erklärt. Auch wie das dann mit Story usw. aussieht. Da dieser ganze Prozess aber nocht völlig unausgereift ist und Inrpg dafür noch nichts gemacht ist, was ohnehin ein langer langer Prozess ist, bitte einfach so anpassen wie ich bzw. Minato es gesagt hat, denn sonst gilt das Abgelehnt weiterhin und meines würde auch hier drunter stehen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Akisuke Kiyoken

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Akisuke Kiyoken » Di 18. Okt 2011, 15:13

Da ich die Schwäche nicht rausnehmen kann, drehen wir das ganze doch einfach um und machen aus der Fähigkeit Mononokes eine Stärke. Dann würde sich das in dieser Richtung ausgleichen. Obwohl der Nachteil etwas mehr Gewicht besitzten würde, immerhin kehrt Akisukes Schwäche "Genjutsu erkennen" zurück, sobald Mononoke dessen Gedankenwelt verlässt.

Es diente auch nur zur Vorstellung. Im Grunde ist es eine eigenständige Methode auf dem S-Rang, wie ich es auch als Jutsu innerhalb des Mononoke-Spoilers beschrieben habe. Es stimmt natürlich, dass Mononoke bei einem harten Treffer verschwinden würde - Aber so wie auch die Informationen zu Akisuke zurückkehren, tut es auch Mononokes "Ich". Es wäre also ein weiterer Nachteil, den die Beschwörung mit sich bringt, wenn man für eine S-Rang-Technik, die mit mindestens einem "extrem hohen" Chakraverbrauch eingesetzt werden muss, nur eine äußerst kurze Lebensdauer erwarten kann. Zwar besitzt Mononke die Möglichkeit, ihre Körper durch Teile des ihr gegebenen Chakravorrats zu verfestigen - Wodurch sie nicht durch jeden kleinen Treffer zerstört wird, sondern wo es schon ein Jutsu auf dem B-Rang bedarf. (Sollte das so ok sein, werde ich das entsprechend wieder rein nehmen... Hatte es mit rausgelöscht)

Ich stelle mir den Körper eher als eine Art synthetischen Körper vor - Also künstliches Zellgewebe auf der Basis eines normalen Menschen. Dadurch bedarf es nicht an mehr Wissen, als ein Medic ohnehin schon durch seine Ausbildung besitzt. Natürlich wird Akisuke sehr lange brauchen, um den Körper InGame zu erschaffen. Er benutzt also keine vorhandenen Leichenteile oder ähnliches, sondern erschafft eine Art menschliche "Kunststoffhülle"... Aber warum diese unbedingt wissenschaftliche Definition? Ist in Naruto alles mit der Wirklichkeit zu vergleichen? Ich denke nicht. Ich finde, wir sollten wieder mehr zu Naruto zurückkehren, als uns mit wissenschaftlichen Fragen zu belasten. Es kommt im Endeffekt doch nur darauf an, wie ich es InGame rüberbringe und wie es sich mit dem Naruto-Flair verbinden lässt. In diesem Punkt habe ich auch ein besonderen Schwerpunkt gelegt.

Die Prozedur, mit der Akisuke das ganze letztendlich Umsetzen wird, spielt im jetzigen Zusammenhang, also mit der Festlegung von Mononokes Fähigkeiten, eine niedere Rolle. Ich denke, dass man sich darauf erst konzentrieren brauch, sobald ich erste Schritte dafür InGame einleiten möchte. Dann erhaltet ihr auch eine längere Fassung, gepostet als Nachbewerbung. (Wird die Prozedur erklärt sein, die benötigten Techniken und so weiter)

Ich gehe insoweit mit, dass ich die Jutsus, die Mononoke beherrscht entferne, allerdings unter dem Gesichtspunkt, dass die Dame diese innerhalb des InGames erlernen kann. Wärt ihr damit einverstanden?
Denn der Vorschlag beinhaltet auch, dass sich Mononoke weiterentwickeln kann. Das es im Endeffekt haargenau die selben Fähigkeiten wie die von Akisuke werden, spricht gegen das komplette Mononoke-Konzept. Sie ist ein eigenständiges Wesen und kann sich darum auch eigenstänig in eine beliebige Richtung weiterentwickeln. Genjutsu basiert in erster Linie auf theoretischem Wissen und Vorstellungskraft - Ersteres hat sie durch Akisukes Sinne erhalten, zweites besitzt sie von Natur aus.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 18. Okt 2011, 15:41

Wie meinste das jetzt mit Monokes Fähigkeit als Stärke? Den Punkt versteh ich net so ganz, das sie für dich Genjutsu erkennt und du sie auflöst nehme ich nicht an. Du hättest ne Schwäche drinne die keine ist da du es ja ohne Probleme auflösen könntest. Dafür brauchst du ja nichts weiter als den nötigen Chakrawert. Das Jutsu Kai bedarf eig keinerlei Ninjutsukenntnisse lediglich die Chakrakontrolle ist wichtig und halt ob du Genjutsu erkennst was ja Mononoke tut.

Die Kagebunshin Methode geht sowieso nicht, da du ja keine menschliche Beschwörung haben kannst, und ein Bunshin wäre ja temporär der is ja net ewig vorhanden ähnlich einer Beschwörung und diesen nun so umwandeln das da Mononoke drin steckt kommt ja einer menschlichen Beschwörung fast gleich und immer wieder auflösen und "beschwören" hätten wa ja unsere Kuchiyose in dem Sinne, auch wenn se eher naja ne niedere Kuchiyose ist sag ich ma.

Was den künstlichen Körper angeht, so geht da sicherlich einiges, wie gesagt die Puppenvariante oder eine eigene. Wobei eine künstliche Variante nie einen echten Menschen ersetzen kann. Und naja Naruto is Naruto aber hat teils viele wissenschaftliche Effekte aus der Wirklichkeit mit drin. Ansonsten könnten wir dieses ganze Wissen was Medics besitzen in die Tonne treten wenn es keine Rolle spielt, da der "reale Bezug" ja zu groß ist. Das ist doch alles sämtliches Wissen was wir in der Realität auch haben oder irre ich mich? Demnach muss man darauf ja Bezug nehmen und es anwenden.

Was die Jutsu angeht, theoretisch gesehen kann se die später lernen wenn se denn n eigener Körper ist usw. Die werden auch erst dann beworben und gebalanced usw.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Akisuke Kiyoken

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Akisuke Kiyoken » Di 18. Okt 2011, 17:09

Erst einmal, so wie es verstanden habe gibt es für "Kai" unterschiedliche Stärken. Je höher der "Kai"-Rang, desto höhere Genjutsus kann man auflösen, natürlich in Bezug mit dem Chakrastat. Da Akisuke "Kai" nur auf dem E-Rang beherrscht, kann er demzufolge auch nur sehr schwache Genjutsus auflösen. Es bringt also derzeit nicht viel, wenn Mononoke für ihn die Genjutsus erkennt - Er kann sie ohnehin nicht auflösen.
Aber wie ich es bezüglich der Stärke meinte: Solange Mononoke sich in Akisuke befindet, kann sie für ihn Genjutsus erkennen - So wäre es deutlich ein Vorteil für Akisuke, was ich als eine weitere Stärke seinerseits definieren könnte. So würden seine sechs Schwächen mit einer weiteren Stärke ausgeglichen werden. Sobald aber Mononke die Gedankenwelt verlässt, verschwindet diese Stärke und wir hätten wieder mehr Schwächen - Ein negativer Malus für Akisuke. So gleicht sich doch das ganze wieder aus.
Andernfalls wäre ich aber mittlerweile dazu bereit es so umzuschreiben, dass Mononoke ihre unabhängige Wahrnehmung besitzt. Zur Erklärung auf den Sehsinn bezogen: Sie sieht das was Akisuke sieht, allerdings so, als wären es ihre eigenen Augen. Das bedeutet, sobald Genjutsus auf Akisuke gewirkt werden, treffen diese auch nur Akisuke und Mononoke weiß gar nicht erst, dass er in einer Illusion gefangen wurde. Sprich, der Vorteil Mononokes würde verschwinden - Sie sieht weiterhin das, was in Wirklichkeit vor Akisukes Augen abläuft. Die Stärke Genjutsus zu erkennen, würde sie also nur besitzen, sobald sie sich außerhalb von Akisuke befindet und selbst von Genjutsus angegriffen wird, bzw. sie merkt dass er in einer Illusion gefangen wurde.

Schon richtig. Ich hatte auch in Erwägung gezogen, dass man eine maximale Lebensdauer (in Post versteht sich) für die Mononoke-Beschwörung anbringen sollte. Man könnte es so beschreiben, dass sie für die Stabilisierung und Aufrechterhaltung des Körpers Chakra benötigt - Also das was ihr Akisuke bei jeder Beschwörung mitgibt. Bei einem extrem hohen Beschwörungslevel, wobei sicherlich allein ein mittlerer Chakraverbrauch allein für die Prozedur drauf geht, würden Mononoke noch ca. 3x "hoch" und 1x "mittel", oder halt 7x "mittel", bleiben (Bei einer Rechnung von: 1x Extrem hoch = 2x Sehr hoch = 4x Hoch = 8x Mittel). Wenn man jetzt pro Post eine geringe Menge Chakra für diese, ich nenn' es mal Instandhaltung, aufwenden muss, könnte Mononoke für 14 Post bestehen - Das aber ohne irgendein Jutsu einzusetzen!

Stimmt schon, Bezüge müssen irgendwo vorhanden sein, das streite ich nicht ab, aber ich denke es muss nicht zu tiefgreifend und aufs hundertstel genau geschehen.

Ich meinte aber schon ab dem Zeitpunkt, ab dem Akisuke sie normal Beschwören kann. Bedeutet, Akisuke würde sie beschwören und sie könnte sich durch Training diese Techniken aneignen - Wissen geht ja nicht verloren, also könnte sie zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Training fortfahren, und erlernte Techniken auch einsetzen, sollte sie zwischenzeitlich in Akisukes Gedankenwelt verschwinden.

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Winry Rokkuberu » Mi 19. Okt 2011, 16:07

Ich hab das glaube ich und die anderen Mods/Staffmember auch die hier was reingeschrieben haben, mehrmals gesagt das eine "menschliche Beschwörung" nicht möglich ist und nochmal werde ich mich nicht wiederholen, dieses da mit ihr einen Körper geben müsste dann ein permanenter Körper für immer sein wenn überhaupt und dieser wäre keine Beschwörung sondern muss von einem anderen User gespielt werden. So und nicht anders hab ich das bereits ein paar Posts vorher schonmal geschrieben bzw. einer meiner Kollegen.

Und ich sag es jetzt auch zum letzten Mal bitte ändere alles so ab wie wir es haben wollten und keine Diskussion mehr drum herum, das führt zu nichts außer das am Ende n paar mehr Abgelehnt drunter stehen.
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild



Akisuke Kiyoken

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Akisuke Kiyoken » Mi 19. Okt 2011, 20:31

Gut. Ihr bekommt eure Abänderung. Mononoke wird zu dem, was ihr "wollt": Ein Hirngespinst. Sie wird zu einer Einbildung Akisukes, nicht mehr, nicht weniger. (Dadurch wird euer "humanoides Problemchen" in Luft aufgelöst)
Das ich es so abändere liegt aber nicht an euren tollen Argumenten und an eurer schönen Hilfe, sondern an der Tatsache, dass mir Mononoke sonst noch komplett verboten wird.

An dieser Stelle muss ich aber anmerken, dass ich eure knallharte Entscheidung absolut unverschämt finde. Immerhin wurde diese Regelung, auf der eure Argumentation aufbaut, nicht ins Regelwekt oder in den Bewerbungsstop eingetragen, außerdem habe ich mich zusätzlich bei einem Moderator wegen dem Konzept abgesichert. Es wäre doch nur zu verständlich gewesen, in diesem Fall ein Auge zuzudrücken. Es hätte mir schon vollkommen ausgereicht, wenn ihr mir geholfen hättet, das ganze zu balancen; und zwar so, dass mein Konzept weiterhin umsetzbar bleibt. Ich bin mir bewusst, dass ihr mir Möglichkeiten gegeben habt, wie man es anders machen könnte... Aber "anders" ist nicht das was ich spielen möchte - Würdet ihr es einfach hinnehmen, wenn man verlangt, dass ihr euren Charakter so abändern müsst, dass er kaum noch in eurer Interesse liegt? Ich denke nicht.
Ich nehme es jetzt so hin. Bei meinem nächsten Charakter könnt ihr aber davon ausgehen, dass ich mir mehrere Moderatoren zur Absprache hinzuziehe - In welchem Rahmen ist euch überlassen; also ob sich ein oder zwei freiwillig melden, um das ganze Paket mit mir vollständig zu balancen etc., oder ob ich jeden von euch solange nerven muss, bis ich hundertprozentig sichergehen kann, dass mir sowas nicht noch mal passiert.

LG

Ein Edit wird die Änderungen bestätigen; Eine PN an Winry wird ihn über den Abschluss informieren - So muss er nicht jedes Mal gucken, ob es nun geändert wurde, oder nicht...

Benutzeravatar
Winry Rokkuberu
||
||
Beiträge: 5562
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 13:00
Vorname: Winry
Nachname: Rokkuberu
Alter: 18 Jahre
Größe: 1,67Meter
Gewicht: 63 Kilogramm
Rang: Chunin
Clan: Keiner
Wohnort: Reisend
Stats: 33/38
Chakra: 5
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 5
Ausdauer: 7
Ninjutsu: 7
Genjutsu: 0
Taijutsu: 5
Discord: Lyusaki #5281

Re: Akisuke Kiyoken

Beitragvon Winry Rokkuberu » Di 22. Nov 2011, 22:21

Aufgrund da hier über 1 Monat nichts weiter passierte und ich auch keine Pn bekommen habe wird die Bw archiviert
Handeln | Reden | Denken | Hachibi redet | Reden im Geiste | Npc | Jutsu

"Her Will, Her Decision , Her Fate
Charakter Bewerbung | Battle Theme
Bild





(Mantel Teil kaputt, ohne Schal und Brille)
Bild




Zurück zu „Archiv [Charakter]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast