Kishiros Zimmer

Hier sind die Zimmer, der einzelnen Akatsukimitglieder.
Kishiro

Kishiros Zimmer

Beitragvon Kishiro » Do 8. Jan 2009, 17:01

Kishiro kam rein, nachdem er 4 mal die falsche Tür genommen hatte. Er sah sihc kurz um, und dachte sich, das man hier ganz gut wohnen könnte. Nur wusste er, das dies wohl nciht so oft der Fall seien würde. Er zog sich den Akatsuki-Mantel über, und zog sich den Ring auf den rechten Zeigefinger. Er setzte sich dne Hut auf, dann verließ er sein Zimmer, schloß ab und machte sich auf, Aokis Ziemmr zu suchen, wie sie ihm geheißen hatte.


tbc: Aokis Zimmer

Kishiro

Beitragvon Kishiro » So 15. Feb 2009, 12:27

Er war vor dme HQ angekommen, und hatte niemadnen angetroffen. Er hatte das Tor geöffnet, udn hinter sich wieder geschloßen. Dann war er direkt zu sienem Zimemr spaziert. Dort ging er rein, und ließ sich direkt aufs Bett fallen. Puh bin cih erschöpft. Ne Mütze voll Schlaf wird mir gut tun. Dann schließ er ne Runde um Kraft zu tanken. Was er danach tun woltle, wusste er noch nicht.



Er wachte wieder auf. Hm. Ob wohl noch jemand anderes da ist. Ich sollte mal nachsehen. Er verlies sein Zimmer, udn ging auf den Gang. Dort klopfte er an den verscheidenen Zimmern an.

tbc: Keigos Zimmer

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Fr 15. Mai 2009, 23:52

Er kam an seinem Zimmer an. Es war schon einige Tage her, dass er es betrette hatte. Er krammte in seiner Tasche nach dem Schlüssel. Als er ihn gefunden hatte steckte er ihn ins Schloss udn drehte es um. Die Tür ging auf, und er bat sie herein. Er folgte ihr und schloss die Tür hinter sich. Setzt dich wohin du willst. sagte er und öffnete seinen Akatsukimatel, unter dem er das schlichte Clangewand trug. Dieses grau aus Eisenfasern gemachte Kleidungsstück funkelte im Schein der Kerze, da dieses Zimmer kein Fenster hatte.

Akane

Beitragvon Akane » Sa 16. Mai 2009, 00:09

Als sie endlich beim Zimmer ankamen krammte er nach seinen schlüssel und öffnete damit die tür. sie sah sich um. nur eine kerze brannte. da streifte er sich seine aka mantel ab. sie seztet sich aufs bett und sah ihn an. er schien irgendwas anziehendes an sich. sie schluckte..

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Sa 16. Mai 2009, 00:18

Ich hatte das Gefühl du wolltest mit mir reden! begann er. Ich denke ich war vohin ein wengi gemein zu dir, weil ich dir wahrscheinlich nicht dass gesagt habe, was du hören wolltest. Also. Was soll ich erzählen. Wir müssen usn ja erstmal kennen lernen. Er wusste nicht so recht was er sagen sollte. Ihm schienen seine Worte ziemlich albern.

Akane

Beitragvon Akane » Sa 16. Mai 2009, 00:27

sie erwchte wieder aus ihre trance. sie wiederholte was sie vohrhin gesagt hatte
[highlight=#f2dcdb]"Mein vater töte meien Familie und meinen sensei. Alle glauben iich habe meinen sensei umgebracht keiner wollte mir glaube. nicht einmal der hokage... dieser mist... lebt noch immer in konoha als wäre nichts passiert.." [/highlight]
und versuchte dabei ihr gesicht verbergen

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Sa 16. Mai 2009, 00:29

Ja das ist natürlich doof. Ich habe etwas ähliches erlebt, obwohl es dann doch gans anders war. Er schwelgte ein wengi in Erinnerungen, und senkte den kopf. Er war traurig. Er teilte seine Trauer mit ihr.

Akane

Beitragvon Akane » Sa 16. Mai 2009, 00:38

[highlight=#f2dcdb]"ach was..." [/highlight]sie versuchte die vegangenheit zu verdrängen und an das hier und jetzt zu denken und lächelte aufmunternd er schien selbst ein wenig trauig zu sein. sie erhob sich und gab sich einen ruck. normalerweise tat sie sowas nicht und trat zu ihm und legte ihm ihre hand auf seine schulter...

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Sa 16. Mai 2009, 11:23

Er hörte sie fast nicht. Seine Gedanken breiteten sich in ihm auf. Seien Kindheit machte ein Comeback in seiner Fanthasie. Als kleiner Junge, lief er durch die Straßen des Kaikkazidorfes. Später besuchte er zusammen mit seinen Cousins und Cousinen die Schule. Doch er merkte, worauf sein Gehinr alles zu richten schien. Den Wendepunkt seines Lebens. Er saß zu Hause. Er hatte festliche Kleidung an. Gold und Silberstreifen glänzten darin. Ein einziger kleiner Platinstein, funkelte auf dem Herz. Seine Mutter kämmte seine Haare. Nach einigen Minuten erhob er sich. Er verließ das Zimmer. Am Saal angelangt, öffnete sich die Tür. Seine Mutter ging voraus. Sie setzte sich auf ihren Platz. Die Stühle waren im Kreis um einen Kampfplatz gerichtet. ein Gang führte dorthin. Langsam schritt er darauf zu. Sein Gehirn sträubte sich. Er wollte das nicht sehen. Das ganze Blut, seine Eltern seine Verwandten, wie das Dorf starb. Er erreichte die Mitte des Kampfplatzes. Da geschah es. Eine Hand, berührte sanft seine Schulter, und zerstörte seine Gedankengänge. Erleichtert atmete er durch. Danke. sagte er und hob den Kopf zu ihr auf. Danke.



Out: Rückblick auf die Vergangenheit in seinem Kopf wird rot geschrieben.

Akane

Beitragvon Akane » Sa 16. Mai 2009, 19:22

Er schien sich bei ihr zu bedanken. Irgendwie sah Kishiro ein wenig besser aus. Doch da nahm sie auch schon wieder ein wenig abstand zu nehmen. Akane setzte sich wieder auf das Bett und lies sich fallen.
[highlight=#f2dcdb]"Du hast es echt hier gemütlich"[/highlight]

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Sa 16. Mai 2009, 19:34

Ja danke. Es geht. Die Wände sind ein wengi kahl, aber in dem Bett kann man gut schlafen, und der Schrank fasst auch das was er soll. Bei den Sanitäranlagen kann ich mich nicht beschwehren. Er sah sie an. Was machst du den so gerne? fragte er interessiert. Man man man ich will was unternehmen. Aber irgendwie bin ich auch erschöpft. Von dem Kampf.

Akane

Beitragvon Akane » Sa 16. Mai 2009, 19:45

Er schien sie zu fragen was sie so interessieren würde. Eine weile überlegte Akane was sie anworten sollte.
[highlight=#f2dcdb]"Mal sehn... um meine sorgen zu vergessen träum ich gerne. mit menschen dich leiden kann, scherze ich gerne.. so etwas in die Richtung" [/highlight]
Akane atmeete tief durch und schloss die Augen..

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Sa 16. Mai 2009, 19:56

Ach du schertzt gerne? Naja. Schade das du mich nicht leiden kannst. Ich mag Spaß. spielte er traurig und ließ den Kopf hängen. Er plante schon was er tun würde, würde sei seine Aussage beneinen. Das wird ein Spaß. dachte er und musste innerlich auflachen, bei seiner lustigen Idee.

Akane

Beitragvon Akane » Sa 16. Mai 2009, 20:10

sie lauchste seinen wworten ein wenig abwesend. Ihr Anwort schein zu laluten
[highlight=#f2dcdb]"Ach ja..."[/highlight]
und sezte sich auf. der kerze schien das licht auszugehen...

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Sa 16. Mai 2009, 20:36

Er merkte, dass es dämmriger wurde, und das Licht vollkommen erlosch. Nun, da sich ihre Augen noch nicht an die Dunkelheit gewohnt hatten nutzte er, um leise aufzustehen, und sich neben sie zu stellen. Er verharrte eine Sekunde, dann begann er Akane auszukitzeln. Na, ist das lustig genug? fragte er lachend.


Zurück zu „Zimmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast