Eingangssaal

Das Hauptquartier von Akatsuki.
Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » Sa 24. Okt 2009, 13:55

Kazuki kam in die einganghalle geschlendert wo er sich hinsetzte, er würde hier verweilen bis Kishiro zurück kam. Nein, keinesfalls, weil ihn seine Regeln kümmerten, nein, er wollte schlicht und einfach diesesn Tetsu für eine Weile los werden. Also verschränkte er die Arme und sass wartente da, während er darüber nachdachte was er als nächstes machen sollte... Tetsu war im sicher nach getrottet, als würde er gleich wieder was von ihm zu hören kriegen...
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Tetsu Hasahi

Beitragvon Tetsu Hasahi » Sa 24. Okt 2009, 17:26

Tetsu war den anderen natürlich gefolgt, seinen Bruder würde Tetsu sicherlich nicht so schnell aus den Augen ließen. Der Blauhaarige mochte den anderen einfach zu gern, er wollte in seiner nähe sein und mit ihn spielen, so wie es der Schwarzhaarige hatte versprochen es mit ihn zu tun. Hey Kazuki! Was machen wir denn jetzt eigentlich? So dumm herum sitzen mag ich nicht. Ich mag etws unternehmen. Wollen wir etwas spielen? Fangen oder so? Ja Fangen! Das macht spaß! Am lieben werde ich gefangen, oder verstecken? Ja, verstecken!! Lass udn verstecken spielen!!! Sagte der junge Akatsuki und rannte um den anderen herum. Immer wieder drehte er eine Runde um den anderen. Eineige runden hatte Tetsu schon zurück gelegt, erhatte einfach diesen Spieltrieb der nun geweckt war und befriedigt werden wollte.

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 25. Okt 2009, 17:16

Kazuki antwortet mit ziemliche verzögerung auf das was Tetsu im Zimmer gesagt hatte. Eins muss ich dir sagen, wir sind nicht direkte Brüder, das wir den selben Mama und Papa habe, doch wir sind Brüder... er wollte dies klar stellen, er wollte keinesfalls, mit Kishiro noch mit Anjia in Verbindung gebracht werden, so sehr mochte er die beiden auch wieder nicht, auch Fujita schien sich sieiner Ehere beleidig zu sein. Was denkt dieser Kerl sich nur, wir den selbsen Mama und Papa, da sieht man was rauskommt wenn, sich Anjia und Kishiro paaren würden, eine M.... Das reicht... Kazuki hatte wirklich keine Lust jetzt auch noch von Fujita genervt zu werdden. Er hatte nicht erwartet das Tetsu sich stille neben hin setzten würde. Er wollte versteck spielen, welch ein sinnloses Unterfangen, niemand konnte ihn da Schlagen ausser vielleicht ein anderere Narukami... Er schloss die Augen.... und riss sie wieder auf mit dem Wissen das Kishiro zurück gekerht sein musste. Wenn auch mit etwas veränderten Chakra, was hatte er getan. "Dein Vater ist wieder hier...Tetsu" meinter er zu dem herumhüpfenden Kobold.
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Kishiro

Beitragvon Kishiro » So 25. Okt 2009, 17:50

Kishiro kam aus dem Gang mit den Zimmer in die Eingangshalle. Er sah sich kurz um. Kazuki saß gelangweilt am Boden und redete mit einem hüpfenden etwas. Das hüpfende Etwas war....Tetsu. Kishiro seufzte leise und betrat den Raum. Er sprang auf die Statur des Madara Uchiha und settze sich dort im Schneidersitz hin. Er blickte auf die beiden hinab. Na ihr zwei? Spielt ihr schön? fragte er gespielt freundlich. Tetsu wird es als normale Frage auffassen, aber Kazuki wird das schon sehr Ärgern. dachte Kishiro. Er wollte ihn nicht verärgern, denn schließlich war er für Akatsuki noch nicht der Leader. Aber es musste in dieser Situation einfach sein. Kishiro griff nach hinten. Dort lag wirklich noch sein Strohut. Er setzte ihn auf, und die weißen Bänder verühllten sein noch immer recht kleines Blickfeld. Er schloss die Augen, und setzte sich aufrecht hin, einfach um sich zu entspannen. Ich muss mir überlegen, wie es mit Akatsuki weitergeht. Am besten ich frage einige Akatsukis, ob sie mir einige Grundjutsus wie das Kuchiyose no Jutsu beibringen können. Die wären wirklich praktisch. Kishiro erinnerte sich. Als er noch kein Akatsuki gewesen war, hatte er gegen Anija und einen Kiri-nin gekämpft. Anija hatte ein Tier beschworen, dass grandios gekämpft hatte. Er wollte zwar nicht dieses Tier als Kuchiyose-Tier haben, aber es würde sich schon ein geeignetes finden. Danach müsste Akatsuki zerstört werden. Jedenfalls für die Allgemeinheit. Wir brauchen nur ein neues Versteck. Ein neues Versteck. Ein neues Versteck. HA. Ich habs. Mein Dorf. Es ist versteckt. Mit Siegeln gesichert. Und schwer erreichbar und leicht zu verteidigen. Die Frage ist, wie errege ich Aufmerksamkeit. Unser Spion! Und am besten ich hole die Wächter aus dem Gefängniss auch hier her. Sie dürfen Akatsukis werden. Aber sie werden sterben.

Tetsu Hasahi

Beitragvon Tetsu Hasahi » So 25. Okt 2009, 18:33

Kazuki ging ja überhaupt gar nicht auf sein Spielchen an. so gern hätte sich Tetsu vor ihn versteckt sich suchen lassen. Der Blauhaarige war einfach Geistig zurück geblieben, udn brauchte einfach diese art von unterhaltung und zuneigung. Los Kazuki! Spiel doch bitte mitmir, bitte!! Er ließ sich nciht stören udn auch die kleine Klarstellung die den Schwarzhaarigen so wichtig war, ignorierte Tetsu mit seinen kindlichen spieltrieb einfach. Die Worte des anderen drangen einfach nicht in sein Ohr und kamen erst recht nicht in sein Gehirn. Vielleicht war es auch eine Art verdrängung des ehemaligen Suna Ninjas, da er es einfach nciht hören wollte das Kazuki nichts mit seinen Vater zu tun hatte. Wer weiß das schon? Tetsu war einfach ein Rätsel was nur schwer zu lösen war.
Jedoch drang eiin Wort von Kazuki zu durch den Nuke hindurch. Sofort blieb der Blauhaarige stehen. Schaute zu den Schwarzhaarigen und neigte den Kopf schräg an. Papa? Fragte er und schaute hoch zur Madara Stur. Sofor glänzten die Augen des Blauhaarigen und schon sprang dieser auch zu den Älteren hoch. Ich hab dich vermisst!!! Verkündetet der junge Mann laut und umarmte den anderen. Ich hatte Angst dir würde was passieren. Ich will das nächste mal mit dir mit kommen Papa. Ich mag mir keine Sorgen um dihc machen! verschmusst drückte sich der Blauhaarige an seinen Vater. Immer wieser seine Wangen an den Oberkörper des Älteren reibend. Wieso trägst du diesen lustigen hut! Fragte Tetsu grinsend. nd spielte etwas mit den weißen Papier streifen die so herum hingen wie eine Art Mobilie. Nun ließ der Blauhaarige sich mit den Kopf auf den Schoß fallen. Schaute zu JKishiro hoch, konnte aber durch den Schatten, den der Schleier auf das Gesicht warf, ncihts von dessen veränderrung erkennen. Stur schaute Tetsu auf die weißen Streifen, wie sie durch den Atmen Kishiros sich immer wieder hin und her bewegten. Es wirkte auf Tetsu beruhigend und immer wieder fielen den Akatsuki die augen zu, aber wollte Tetsu nicht schlafen. Wehrte sich dagegen, in dem er sie immer und immer wieder aufriss. Aber dieses "Mobilie" wirkte wirklich einschläfernd auf den jungen Mann.

Benutzeravatar
Kojiro H Kishou
Beiträge: 1720
Registriert: Mi 10. Dez 2008, 13:02
Vorname: Kojirō H.
Nachname: Kishō
Deckname: Sangan Piero
Alter: 26 Jahre
Größe: 1.89 m
Gewicht: 83 Kilo
Rang: A-Rang Nukenin
Clan: Orochimaru Erbe
Wohnort: Reisend
Stats: 39
Chakra: 3
Stärke: 5
Geschwindigkeit: 7
Ausdauer: 8
Ninjutsu: 8
Genjutsu: 0
Taijutsu: 8
Discord: xsmokefernix

Beitragvon Kojiro H Kishou » So 25. Okt 2009, 18:56

Der Blauhaarige schien seine Worte nicht zuverstehen oder ignorierte diese einfach den er reagierte gar nicht darauf, dann kam Kishiro wirklich. Er fragte für Kazuki gemschack etwas zu freundlich ob sie schön zusammen spielten. Er seufzte nur als antwort worauf sich Kishiro hin setzte, doch seine Ruhe würde gestört werden, Tetsu war schon zurstellen um Kishiro die Seele aus seinem Leib zu kuscheln. Kazuki konnte sich ein freudiges Grinsen nicht verkneifen, jeder Cenitmeter seines Körpers schrie... "Kazuki flieh ¨, er isgt abgelenkt" Dann schallte es wirklich in seinen Kopf Hau ab du vollidiot Fujita war zwar direlt aber er hatte recht. Ohne sonderlich viel Zeit zu verlieren, begann er sich so unauffällig wie es nur möglich war sich von der Eingangshalle entfernen...


tbc: ???
[align=center]There is no need for false gods...[/align][align=center]Bild[/align]
[font=Helvetica][align=center]Charakter : Kuchiyose : Clan[/align][/font][align=center]ZA[/align]

Anija

Beitragvon Anija » So 25. Okt 2009, 19:15

Noch immer ein wenig unter Schock kam Anija in die Eingangshalle und sah sich sofort um. Zuerst sah es so aus, als ob niemand hier wäre, doch dann schaute Anija hoch zu der Madara Statute. Dort sah sie Kishiro und Tetsu sitzen. Da hatte sie aber zur Abwechslung mal Glück gehabt. Sie hatte sich auch schon eine Ausrede einfallen lassen, warum der Jinchuuriki eine Medic benötigte. Nun gespielt gelassen sprang sie zu Kishiro hoch zu der Statue. Die eine Hand in die Hüfte gestemmt stand sie nun vor ihm. Schön, dass du dich auch mal wieder blicken lässt... der Hachibi Jinchuuriki hatte eine schwere Verletzung und benötigte wohl ärztliche Behandlung. Ich weiß nicht genau ob die Wunde tödlich aber sie sieht ganz danach aus... wir wollen ja nicht, dass uns der Hachibi wegstirbt oder? In Anijas Stimme war ein kleiner Hauch von Arroganz zu hören, welcher allerdings nur gespielt war. Tetsu hatte sie in diesem Moment nicht so richtig beachtet, schließlich war das Leben des Hachibi im Moment ein wenig wichtiger.

Kishiro

Beitragvon Kishiro » So 25. Okt 2009, 20:00

Kishiro hatte sich kaum hingesetzt, und angefangen über seines Erachtens wichtige Dinge nachzudenken, da kam auch schon Tetsu und begann ihn zu knuddeln und ihn auf seine eigene Art lieb zu haben. Er kuschelte sich an ihn und legte sich zu seinen Füßen hin, den Schoß in seinen Kopf gelegt. Kishiro dachte weiter nach. Da sagte Tetsu etwas und holte ihn aus seinen Gedanken zurück. Kindisch sprach er über seine Sorge ihm gegenüber, und dass er bei ihm seien wollte und ähnliche Kindereien. Kishiro streichelte Tetsu nur über den Kopf um ihn schläfrig zu machen. Schlaf, Tetsu, Schlaf. Heute war ein langer Tag. flüsterte er, so dass Tetsu ihn kaum hören konnte. Da hörte er noch eine andere Person, die den Raum betrat und auf die Statur sprang. Sagt mal ist das jetzt hier ein Versammlungsort oder was? Eigentlich wollte ich hier meditieren und nachdenken. sagte Kishiro leicht er erzürnt, aber ruhig.Dass auch niemand ihn in Ruhe ließ, doch unbeeirrt plapperte Anija arrogant drauf los. Zwischen den weißen Bändchen hindurch sah er, dass sie auch eine sehr provokante Haltung angenommen hatte. Doch was sie sagte beunruhigte ihn, und brachte ihn wiederrum auch zum Nachdenken. Doch anstatt zu fragen, wie es dazu gekommen war, legte er Tetsus Kopf sachte auf den Boden, und wante sich kurz an Anija, befor er von der Statur sprang. Kaum war er aufgekommen, ging er schnellen Schrittes Richtung Gang, in dem die Zimmer lagen. Dort ging er zu seinem Zimmer, öffnete es, und rief Dr. Dimon freundlich heraus. Die Tür schloss er hinter ihr wieder ab. Da am Ende des Ganges, öffnete die Tür, und winkte Dr. Dimon heraus. Dann ging er einige Schritte zurück, zu Anijas Zimmer. Kishiro ging hinein sah sich kurz um und erblickte dann den Hachibi-Jinchuuriki. Doch er hatte ihn kaum gesehen, da war Dr. Dimon an ihm vorbeigestürmt und begann, den Jinchuuriki zu heilen. Sie tat das mit verschiedenen Techniken, die Kishiro nicht erkannte. Er lehnte sich neben den Kleiderhacken. Er sah sowieso nicht viel durch sein eingeschränktes Blickfeld also schloss er die Augen. Nach einigen Minuten stand Dr. Dimon wieder auf ging zu Kishiro, und sagte. Sie wird es überleben. Ich habe sie ins Bett gelegt. Ich werde in unser Zimmer zurück gehen. Kishiro hob den Hut an, und ging mit dem Kopf vor. Dr. Dimon flüsterte er ins Ohr. Pack bitte den Koffer, den du im Schrank findest, mit deinen und meinen Sachen. Wir werden umziehen. Dann ging er wieder zurück, und setzte sich den Hut wieder auf. Er ging hinter Dimon aus dem Zimmer, und ging wieder in die Eingangshalle. Dort sprang er wieder auf die Statur. Kannst du mir demnächst das mal beibringen? frage er Anija.

Tetsu Hasahi

Beitragvon Tetsu Hasahi » So 25. Okt 2009, 20:18

Tetsu wurde immer und immer wieder auf den Kopf gestreichelt. diese schrecklichen streichellein, es machte den jungen Mann nur noch müder, dabei wollte er doch die Anwesenheit seines Vaters direkter Wahrnehmen aber doch nicht im schlaf. Es war fast schon quälend, wie der Akatsuki immer und immer wieder seine mittlerweile schweren lieder hoch hiefte und dabei seine Augen verdrehte. Die sanften udn so leisen Worte des Schwarzhaarigen drangen in seiner Müdigkeit eher unterbewusst zu ihn hindurch. Ziemlich kaput und übermüdet schlief Tetsu tatsächlich auf den Schoß seines Vaters ein. der Akatsuki ruhte ruhig udn entspannt, er vertraute Kishiro bedinungslos udn hatte keinerlei Zweifel, denn wenn Tetsu diese hätte, dann könnte er niemals auf dessen Schoß schlafen. Der Blauhaarige konnte aber nicht wirklich in einen tiefen schlaf sinken, denn schon wurde er durch die Stimme Anijas gestört, im Schlaf zuckte Tetsu zusammen, zog eine Falte auf der Stirn in dem er seine Augenbraue zusammen zog. Er machte ein genervtes Gesicht, ein Gesicht was sagen wollte: HEY ICH SCHLAFE! Jedoch war der Nuke noch so müde, das er trotz seiner etwas gestörten Schlafphase weiter schlummern konnte. Er merkte nicht einmal wie Kishiro seinen Kopf auf den Boden bettete. Lieber rollte sich der Blauhaarige in der Embrional Stellung zusammen und schlief ruhig udn friedlich. Zumindest versuchte er es. Denn leider war der Boden sehr kalt udn hart. Als Suna Nin störte ihn besonders die Kälte die durch seinen Akatsukimantel hindurch kroch und die Seiten kühlte. Nach einer Weile, vielleicht 10 minuten war sein sehr kleines Nickerchen durch den kalten Boden der Statur gestört udn eher genervt udn verpennt richtete sich auf, das er im Schneidersitz saß udn sich verschlafen die Augen rieb. Gähnen streckte sich der Nuke Nin und schaute schließlich zu Anija, die noch immer da war. Ach hallo Mama! ich hab dich ja kaum bemerkt. Hast du viel trainiert? Bist du jetzt gaaaanz stark? Fragte der junge Mann und funkelte sie mit viel glanz in den braunen augen an. Tetsu schaute sie starrend an, mit einen kindlichen Lächeln, jedoch kam dann sein Vater hinein. Ja, ein wenig bevorzugte Tetsu seinen Papa, das war auch der Grund warum er diesen auch schon gleich wieder an sprang udn umarmte. Papa ist ja wieder da! Verkündete er laut genu, wie als ob man es nicht sehen konnte. Jedoch war einfach diese Freude da, diese Freude ihn immer wieder zu sehen. Fast wie ein Hund, der immer wieder sein Herrchen schwanzwedelnd ansprang auch wenn es nur fünf Minuten weg war.

Anija

Beitragvon Anija » Mo 26. Okt 2009, 20:11

Kurz nachdem sie Kishiro etwas vorgelogen hatte, machte sich dieser auf den Weg um ihre Aussage zu überprüfen. Gut so. Doch war da ein haken. Er durfte das Baby nicht sehen. Wenn er es sehen würde, dann würde Anija nicht nur unglaublichen Stress bekommen sondern er würde das Neugeborenen vermutlich auch töten. Nein er durfte es nicht sehen, auf keinen Fall. Aus diesem Grund bangte Anija nun. Zwar versteckte sie es gut, doch zitterte sie innerlich. Plötzlich wachte der, zuvor am schlafen gewesene Tetsu wieder auf. Anija lächelte ihn kurz an und antwortete auf seine Frage. Ja ich habe ein wenig trainiert und ob ich jetzt gaaaaanz stark bin weiß ich nicht. Das müsste man wohl überprüfen. Kurz nach diesen Worten tuachte Kishiro auch schon weider auf und fragte sie etwas. Scheinbar schien er das Baby nicht gesehen zu haben, sehr gut, wirklich sehr gut. Eine Welle von Erleichterung übermannte Anija, doch ließ sie sich nichts anmerken. Was soll ich dir demnächst beibringen? Kannst du dich bitte ein wenig klarere Ausdrücken, so versteh ich nämlich nicht was du von mir möchtest.

Kishiro

Beitragvon Kishiro » Mo 26. Okt 2009, 20:28

Ich dachte an das Kuchiyose no Jutsu. Denn sollte ich jemals auf ein Tier treffen, das ich beschwören kann, so muss ich ja auch das Jutsu beherrschen. Er blickte zu Tetsu. Tetsu. Ich muss dir etwas gestehen. Anija ist nicht wirklich deine Mama. Sie ist nur deine Ersatzmama, denn ich habe deine richtige Mama noch nicht wiedergefunden. Sie ist leider noch immer verschollen. Aber ich bitte dich, trotzdem nett zu ihr zu sein. Sie ist ja auch sehr nett zu dir. Und warum schläfst du eigentlich nicht? Ich habe dich doch grade extra Schlafen gelegt. Du siehst sehr erschöpft aus. Kishiro sah sich nocheinmal im HQ um. Wo sind den Kazuya und Kazuki? fragte er in den Raum hinein. Ich werde sie mal rufen. Er kontaktierte die beiden über Thelepathie und fragte sie wo sie seien, und das der Leader sie im HQ sehen wollte. Er würde bald kommen, hätte er Kishiro gesagt. Kishiro blickte erneut zu Anija. Kannst du mir das beibringen? fragte er. Seine Stimme war wieder kühl, doch er war nicht abweisend. Er wollte sie ja schließlich nicht verärgern, und er hatte ja auch ein Anliegen.

Kazuya Uchiha

Beitragvon Kazuya Uchiha » Mo 26. Okt 2009, 23:05

Kazuya kam mit Kishiro von der kleinen Reise im Akatsuki HQ an. Nachdem sich Kishiro in sein Zimmer gelegt hatte, machte sich der Uchiha selbstständig auf den Weg zu seinem Zimmer. So schleichte er durch einen kleinen Flus, wo mehrere Türen vorhanden waren.
Ich gucke am besten mal überall nach, wo ein Zimmer frei ist...
Mit diesen Gedanken war es Kazuya auch völlig egal, ob er in fremde Zimmer eintreten würde, oder auch nicht. Doch dies war wohl nicht der Fall, denn das erste Zimmer in welches der Uchiha trat war leer. Es war schlicht und einfach aufgebaut mit einem Bett, einem Schrank, Schreibtisch und weiteren Kleinigkeiten, welche Kazuya sich nicht weiter angeschaut hatte. Nur kurz knippste er das Licht an, schloss die Tür hinter sich und hing seinen Akatsukimantel an einen Haken an der Tür. Nach diesem Vorgang legte er sich einfach stumm ins Bett und schlief sofort ein um sich auszuruhen...
Der Uchiha hatte knappe 2 Tage lang durchgeschlafen und wuch dort auf, wo er auch vor 2 Tagen eingeschlafen war. Etwas müde schaute er sich leicht um, stand dann allerdings auf und zog sich den Akatsukimantel erneut an.
So dann wollen wir mal sehen wie die anderen Akatsukis so sind...
Mit diesem Gedanken machte er das Licht auf, öffnete die Tür und ging hinnaus in die Richtung vom Eingangssaal, wobei er vorerst seine Tür schloss. Mit leisen und langsamen Schritten gelang er zur Treppe vom Eingangssaal und schaute von oben kurz hinnab. Dort saß ein Mitglied scheinbar ziemlich genervt auf dem Boden und ein anderes Mitglied hüpfte förmlich um diesne herrum. Der Akatsuki Leader Kishiro saß auf der Statue von Madara Uchiha und direkt danach erklang dessen Stimme in Kazyuas Kopf und sagte, dass er sich im Akatsuki Hq blicken lassen solle.
Der Uchiha fragte sich erstmals nur Was war das?! und schaute verwirrt zum Akatsuki Leader. Erst jetzt bemerkte Kazyua noch eine weitere weibliche Person unten, mit welcher Kishiro sprach. Erstmals analysierte er die Leute, wobei der eine nun verschwand. Nach diesen Bildern machte sich der junge Akatsuki einige Gednaken.
Wir haben einen aufgeprotzten aggressiven Muckimann, einen verrückt hüpfenden Spastiker, eine eher arrogante Kunoichi und einen verrückten Akatsuki Leader...
Kazuya dachte sich noch ein paar Teile mehr darüber, doch nun ging er erstmals weiter mit dem Blick zum Akatsuki Leader.
"Du brauchst mich nicht zu dir zu rufen, ich erscheine shconw enn ich es für nötig halte."
Dies sprach der Uchiha so aus, dass Kishiro und die anderen ihn laut und deutlich hören konnten. Kurz hielt er an mit dem sprechen und wartet, bis er die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte.
"Ich hatte mich noch ausgeruht und diese Ruhe steht mir wohl auch zu nach dieser Aufnahmeprüfung oder?"
Der Blick von Kazuya war dabei weiterhin kühl und zeigte keine Emotionen.
Langsam kam er auch unten an und schaute nun zur Konoichi. Selbst wnen man e snicht glauben mag hat der Uchiha immenroch leichte alte Eigenschaften, welche er eigentlich verloren hatte.
"Guten Tag junge Dame. Um mich erstmal vorzustellen... Ich bin Kazuya Uchiha und ein neues Mitglied von Akatsuki."
Die Hand reichte er ihr dabei nicht, allerdings war sein Blick auf sie gerichtet. Den anderen blauhaarigen Spastiker vernachlässigte er komplett,d enn auf so ein Niveau würde er sich nicht runter lassen...

Tetsu Hasahi

Beitragvon Tetsu Hasahi » Di 27. Okt 2009, 10:40

tetsu schaute zu Anija, sie meinte sie wüsste nicht ob sie schon so stark sei, wie es der Blauhaarige meinte udn Tetsu grinste bei dieser aussage. Naja, wenn du möchtest, dann können wir ja mal trainieren! So eine Art Freundschaftskampf, was meinste? Fragte er schließlich udn stand schließlich wieder auf, um seine Kleidung von Staub zu befreien. Ist ja dreckig hier drinn, hier muss mal wieder sauber gemacht werden. Dachte er sich udn überlegte schon bereits, ob er seinen Vater mal eine freude machen könnte und diesden Raum mal richtig ordfentlich durchputzen sollte. Denn wenn Tetsu in einen sicherlich unschlagbar war, dann waren es Hauswirtschaftliche Dinge: In seiner Zeit als Skalve musste er sich auf diesen Gebiet viel aneignen, und war deshalb wirklich der geborenen Hausmann, wenn da nur nicht dieses Spaß am töten wäre, der ihn leider die Zeit nahm seine frühere Tätigkeit fortzusetzten.
Schließlich aber schnekte Tetsu seinen Vater wieder volle Aufmerksamkeit, dieser schien wieder so ernst zu sein, irgendwie mochte Tetsu es nicht wenn er ernst war, er wirkte dann immer si kalt, auch wenn er sich schien sich mühe zu geben lieb zu seinen Sohn zu sein. Was war nur passiert? Was hatte Papa denn. Jedoch, dann, dann wusste der junge Akatsuki was nun los war. er erklärte ihn das seine Mama noch nicht gefunden wurde, und das er ihn angelogen hatte. Vorwurfsvoll schaute Tetsu zu seinen "Vater" bei dem er zum ersten mal zweifelte ob es auch wirklich sein Vater sei. Der Blauhaarige formte voller Wut und verzweiflung seine Hände zu Fäusten. Warum? Warum hat er mich nur angelogen? Er hätte mir doch sagen können, das es nicht so ist. Kann es vielleicht sein, das Kazuki das damit meinte? Das er meinte das das alles eine große Lüge war? In seinen Gedanken passierte eine Art flashback, wo schließlich Kazuki sagte:
[COLOR=#NaNNaNNaN]Eins muss ich dir sagen, wir sind nicht direkte Brüder, das wir den selben Mama und Papa habe, doch wir sind Brüder...[/COLOR]
Tetsu war nun erstaunt udn stellte zum ersten mal alles in Frage. Kishiro! Sprach er nun ernst aber ruhig, er hatte seinen "Vater" noch nie zuvor Kishiro genannt, dennoch kannte er seinen Namen da sonst alle ihn so nannten. Darf ich fragen, warum ich blaue Haare hab, und du nicht? Kann es vielleicht sein ... Die Augen des jungen Akatsukis formjten sich zu schmalen Schlitzen, man konnte den jungen Mann anmerken, er war angespannt und voller Zorn. Richtig wütend sogar konnte man es bezeichnen, was man daran erkennen konnte das Tetsu sich auf die Lippe biss, bis diese Blutete. Du mich angelogen hast? Fragte er nun und blieb ruhig stehen. Jedoch wurde nun seine Ernsthaftigkeit durch den neunen Akatsuki gestört. Schnell wich der BLauhaarige zur Seite. Diese seltsame Frisur! Sagte er vorwurfsvoll. Dein Harrschnitt.. er ist... hässlich... es verrät dich! Meinte der Blauhaarige mit seiner Axt warf Tetsu zielsicher zwischen Anija udn Kazuya. Pass auf Anija!!! Nicht anfassen!!! Er .. er .. er ist giftig!!! Tetsu hatte nun durch diease Ablenkung das erste Gespräch mit seinen Vater wieder vergessen, wichtiger war dieser Müll der sogar reden konnte. Der BLauhaarige zog nun seine Axt zurück, die sich im Boden eingeritzt hatte. Ich kümmere mich um diese Schwuchtel! Ich zieh mir schnell Handschuhe an, und dann trag ich den Müll heraus, keine Panik Leute, ich kümmere mich darum. Ich kanne s verstehen wenn ihr bei diesen Anblick einen Kotzreiz bekommt, und ich bitte euch. SEHT IHN NICHT AN!!! Nun aber pakte die Panik den Blauhaarigen, er fürchtete und eckelte sich furchtbar vor Uchihas. Nun rannte Tetsu im Kreis, dabei schrie er hysterisch: DIE APOKALYPSE!!!!!AMAGEDON!!! Nun rannte Tetsu in sein Zimmer, für so fälle hatte er immer Gummihandschuhe, schnell tauchte er auf, mti gelben Handschuhen bekleidet stand er vor Kazuya. Ok, wir könne es auf die Sanfte Tour machen, auf die mittel Sanfte, auf die mittlere, die mittel Schwere , die fast schwere, oder die Schwere Tour machen! Such es dir aus!

Anija

Beitragvon Anija » Di 27. Okt 2009, 17:55

Anija hörte Kishiro gut zu. Er konnte das Kuchiyose no Jutsu also noch nicht... das war ja wirklich interessant. Sie musste kurz überlegen und verschränkte deswegen die Arme vor der Brust. Soll ich es ihm beibringen oder nicht? Ich würde ihn damit nur mächtiger machen und das wäre für mich wohl nicht vom Vorteil... Aber warum sollte ich auch ablehnen? Mmmh... vielliecht könnte ich ja... Während Anija überlegte beichtete Kishiro Tetsu, dass sie nicht seine Mutter wäre, sondern nur ihre "Ersatz-Mutter". Das mit der Ersatz-Mutter bekam sie natürlich mit und schaute Kishiro kurz wütend an. Sie war weder eine Ersatz-Mutter noch eine richtige Mutter. Dann fragte dieser sie nochmals. Einen Moment zögerte das Mädchen, bevor sie doch noch nickte. Gut ich werde es dir beibringen, aber dafür würde ich gerne nochmal nach draußen gehen um ein wenig frische Luft zu schnappen. Im Moment dürfen wir das HQ ja nicht verlassen, ich finde das wäre ein guter Deal. Anija hatte einen bestimmten Grund warum sie raus wollte. Nicht um frische Luft zu schnappen sondern um das Baby nach Kirigakure in ein Krankenhaus zu bringen. Plötzlich sprang eine ihr unbekannte Person ebenfalls auf die Statue. Er stellte sich ihr als Kazuya Uchiha vor. Aus Höflichkeit senkte Anija kurz den Kopf und hob ihn langsam wieder an. Mein Name ist Anija... Anija Misahi. Schön zu sehen, dass noch jemand zu Akatsuki gefunden hat. Plötzlich wurde Anija von der Seite von Tetsu angelabert, von wegen sie könnten ja ihre Stärke mit einem kleinen Trainingskampf überprüfen. Doch als dieser hörte, dass Anija gar nicht siene wirkliche Mutter war, fing er an durchzudrehen. Dann warf er plötzlich eine Axt zwischen sie und Kazuya, woraufhin Anija leicht erschrocken einen Schritt nach hinten machte. Total verwirrt starrte sie den total am durchdrehen Tetsu an und wusste nicht so recht was sie tun konnte um diesen zu beruhigen. Mit ihm kuscheln würde sie ganz bestimmt nicht...

Atsuri Akimichi

Beitragvon Atsuri Akimichi » Di 27. Okt 2009, 19:19

Langsamen Schrittes ging Kenno den Weg in die Eingangshalle des Hauptquartiers. Jeder Schritt jeder Schritt in der Tat hallte durch den Gang mit einem Echo dazu. Die Luft roch muffig und es war kühl in der Halle. Zwar schon lange her kein Staub mehr gewischt wurden, doch alles hatte seinen ganz eignenden Style. Schritt für Schritt ging Kenno nun in Richtung des Gefängnisses der sich direkt unter dieser großen Halle befand. Das waren Stimmen die er noch nicht zuordnen konnte. Er sah sich um, auf den Fußboden, zur Decke, und auch an die Seitenwände. Sie waren alle in einem dunklen Farbton gehalten, Kenno selbst trug helle Kleidung, alt typischen Kimono und seine Sandalen. Seine Augen leuchteten vor stolz auf seinem Clan. Das Leere Gebäude machte einen großen Eindruck. Immer wieder sah er durch die großen Hallen. Als er letztendlich in der Eingangshalle angekommen war. Er sah mehrere Personen die Sie unterhielten. Mal sehen was mich erwartet zischte er.


Out:
sry für den kurzen post muss weg wollte aber noch posten ;-)


Zurück zu „Akatsuki HQ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste