Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Zu jeder Mod-Konversation wird hier ein passender Thread erstellt, indem ihr eure Kritik äußern könntet.
Hikari Raijin

Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Hikari Raijin » Mo 5. Nov 2012, 03:52

So hier kann man seine Kritik zu den einzelnen Punkten der Mod-Konversation vom 02.11.2012 äußern.



[hr]


Nun, wie man sich denken kann, geht mein Interesse in Richtung Hikari-Thema, da mir aus der recht groben Zusammenfassung nicht alles schlüssig wurde.

Meine erste Frage wäre hierbei wie es mit der Story-Verlängerung steht. Momentan würde dies nur Martin mit seinen Hei betreffen, der das Chronus aber nicht das MT hat. Müsste er mit seiner 9k Wörterstory oder wie viel es ist nochmals 3k schreiben? Oder wurde da von eurer Seite deswegen genau aufgepasst, somit es passt? Denn solch ein Fall, dass ein User 3k(!) nochmal schreiben muss für ein S Rang Jutsu das ihm damals noch normal zustand und wofür er sein Jutsuslot aufgebracht hat ist mMn lächerlich und eigentlich sehr unfair.

Es ist selbst wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, eine starke Einschneidung in bisherige RP-Ereignisse (Hei hat das Chronus so bereits ohne MT genutzt, Fudo und Raijin haben das Chronus vor dem MT-Training mehr als genug benutzt, zumal das MT-Training bzw. dessen Erweckung bei mir so einigen Einfluss auf mein RP hatte). Und dann käme mir noch eine Frage - müsste ich nun laut Änderung auch meine Story ändern und bisher RPtes teils ignorieren?

Eigentlich herrschte (für mich jedenfalls) die Moral das alles was passiert ist auch wirklich relevant ist und nur sehr schwer änderbar bzw gar nicht änderbar ist, doch nun geht es so auf einmal, was mich so ziemlich überrascht.

letztes Fragezeichen wäre wohl jetzt, dass das Chronus no Jutsu nun nicht mehr in Kombination mit der Tengu Form einsetzbar ist, was zuvor möglich war und auch praktiziert wurde. Es steht geschrieben, dass das MT mit den Tengu Formen nicht anwendbar ist, darunter fällt nun auch das Chronus no Jutsu. Herber Einschnitt wenn ein 'normales' S-Rang nun an die Einschränkungen einer Besonderheit angepasst werden muss.


Absicht? Oder habt ihr so weit gar nicht gedacht? Ich hab Verständnis dafür dass man sich mit einem Clan in dem man keinen Char spielt nicht so auseinandersetzt, aber sollte man dabei doch alle Folgen überblicken. Ich würde da gerne um eine Stellungnahme bitten, da ich da doch recht ratlos bin momentan. ;)


Ich hab das Ganze mitn Handy geschrieben also nicht wundern wenn mal was wirr geschrieben ist.

Yamanaka Shizuka

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Yamanaka Shizuka » Mo 5. Nov 2012, 10:18

Kritik habe ich lediglich eine - die nicht einmal mich betrifft - und zwar, dass die Modkonvi nicht angekündigt wurde. Chance dabei zu sein, hatten nur die die spontan Online waren, aber sonst niemand. Viele derjenigen, die an der Modkonvi teilnehmen wollten - und sich auch angemeldet hatten - wurden einfach übergangen.
Finde ich ein wenig schade.

Benutzeravatar
Minato Uzumaki
||
||
Beiträge: 12092
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 17:35
Vorname: Minato
Nachname: Uzumaki
Alter: 22
Größe: 1,77 m
Gewicht: 67 kg
Rang: Akatsuki
Clan: Uzumaki
Wohnort: Reisend
Stats: 46
Chakra: 8
Stärke: 6
Geschwindigkeit: 6
Ausdauer: 10
Ninjutsu: 10
Genjutsu: 0
Taijutsu: 6
Gesucht: Konoha-Gakure
Kiri-Gakure
Suna-Gakure
Discord: Nefaras#3621
Wohnort: Landstuhl

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Minato Uzumaki » Mo 5. Nov 2012, 10:20

Guten Morgen Andy,

ich bin froh wirklich das du dich mit dem Thema Hikari intensiv beschäftigst und ja Kevin fehlt in diesem Bereich wirklich enorm um das Ganze zu beleuchten. Mir war z.B nicht klar das dass MT nicht bzw. nicht mehr (dass war früher anderst als ich z.B mit Seiji gegen Fudo gekämpft habe) in der Tengu Form anwendbar ist.

Balance hin oder her in einem Standpunkt muss ich dir zustimmen und das wurde bisher auch des öfteren so gehandhabt das man eine alternativ Lösung finden muss wenn es zu zu großen Eingriffen in die Handlung eines Charakters kommt.

Ich möchte dich jedoch im allgemeinen darauf hinweisen dass wenn ein Jutsu aufgrund des Balancings sogar entfernt werden musste, da kann ich mit meinen Charakteren auch Beispiele geben dann waren das meist Jutsu die schon oft angewendet worden sind und auch eine gewisse Hintergrundgeschichte hatten, aber ich kann dich von User Seite aus verstehen, ein Seiji ohne Meidou Zangetsuha? Nur schwer denkbar da das Ganze Charakterkonzept auf dieser Technik aufbaut.

Zu Martin allgemein die 3k Wörter schreibt er ja sicherlich nicht nur um das Chronus no Jutsu zu behalten , sondern erhält zudem das MT. Ich weis von Kevin , dass er vor hatte die Bereiche Tengu Form und MT mehr zu trennen und jeder Kampfweise seine Vor- bzw. Nachteile zu geben, es ist jedoch schwer das Ganze nun ohne Kevin fortzusetzen und der Grundgedanke der Schadenspunkte war ja so ersteinmal nicht verkehrt.

Mein Vorschlag wäre das man vieleicht das System nocheinmal überdenkt und es einfach wieder bei einem Chakraverbrauch belassen könnte , begründet über die Mischung von Tengu und Uchiha Blut.
Die Kritik zeigt mir aber deutlich das es sehr schwer ist Balance technische Änderungen an einem so großen Clan wie dem Hikari Clan vorzunehmen und das man hier auf die Spieler der Hikaris angewiesen ist. Ich schlage vor das du an der nächsten Mod Konvi sofern du Zeit hast teilnimmst und wir dieses Thema erneut aufrollen können.

Zu dir Odyy die Mod Konvi war im normalen Terminthread angekündigt , der jetzt bereits wieder überschrieben ist. Hingewiesen wurde unter anderem über die SB das die Mod Konvi zu diesem Termin stattfindet : inkl. Threadverlinkung. Nun gibt es auch einen festen Mod Konvi Termin und das wöchentl. dies sollte alle Probleme mit dem Termin aus der Welt schaffen.

Mfg Chris

Hikari Raijin

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Hikari Raijin » Mo 5. Nov 2012, 16:46

Jo dann mal danke für die schnelle Antwort. Das Angebot mit der Modkonfi nehme ich gerne an, muss nur schauen welche das sein kann, da ich diese Woche nicht weiß, wann ich was zu tun hab.


Joa, ich beschäftige mich schon mit dem Clan von dem ich einen Charakter bereits seit nun fast 3 Jahren spiele und so wie ich es aus deinem Post entnehme, wurde leider etwas unglücklich voreilig entschieden. Das mit dem MT war glaub ich nun seit August 2010 oder so, das es nicht mehr mit der Tengu Form kombinierbar ist. Um zu Martin zurückzukommen - Naja... kann ich nun schwer nachvollziehen. Das MT an sich verbessert die Reflexe, die Sicht zwischen Dunkelheit und Tag wird perfektioniert. Es ist schon etwas, aber dafür 3k nochmals zu schreiben, für ein Jutsu, das wofür er damals 'einfach so' bekommen hat bzw. seinen Jutsu-Slot dafür aufgebraucht hat halte ich nicht für sinnig, ganz ehrlich. Heute muss er die Konsequenz tragen, dafür, dass er sich ein Clan-Jutsu das damals 'legitim' war, das in Form von 3000 Wörtern, in der er seine Geschichte noch zusätzlich verändern muss. Und ich hoffe mal ich kann richtig für Martin sprechen, dass er momentan ein bisschen arg beschäftigt mit Abitur ist und 3k Wörter doch dann recht knackig sind. Weiß nicht was momentan bei ihm abgeht, ist schon ne Weile her, dass ich mit ihm gesprochen hab. Hei hätte das Mangekyou Tengan bereits locker innerhalb des RPs erlernen können, von Kevin ging damals aus, ab wann man das MT erlernen kann, wäre der Zeitpunkt einer extrem fordernden Situation oder wenn man seinen Vater besiegt hat... Und man kann mir nicht sagen, dass Hei nicht bereits beides in Massen hinter sich hatte.


Hier schon mal ein Link, der Raijins erste Begegnung mit Fudo darstellt und seine Aufnahme in Kirigakure einleitet. Eigentlich bräuchte man nur das Gesprochene von Fudo und ein bisschen danach lesen.^^

So ein Jahr später folgte dann das Training für das Mangekyou Tengan, als Raijin nach einer Möglichkeit suchte, für das Dorf stärker zu werden, dass er Fudo geschworen hatte, zu beschützen. Ich quote mal einfach aus den Gedankengängen und dem Post. ;)

Ich habe Fudo versprochen, dass ich ein ehrenwerter Kirigakure-Shinobi werde... und hoffentlich habe ich ihn bisher davon überzeugt. Ich muss stärker werden, vor allem in solchen Situationen, wenn unser stärkster Shinobi weg ist. Aber... Was ist mit meiner Vergangenheit? Meiner alten Heimat? Kusagakure, Sensei Isake, Ayame & Shina und Kisuke... alle habe ich so lange nicht mehr gesehen, keiner weiß, wo ich bin... Sie wissen nicht einmal ob es mir gut geht, und dass Gleiche weiß ich auch nicht. Kisuke - Dein Tod hat Rache und Hass in mir entwickelt, alles gegen Konoha. Und heute weiß ich, das mein Handeln nicht richtig war. Es ähnelt viel mehr einem einzigen Wesen...

Damals hat Fudo gesagt, ich könnte mich auch in einen Tengu verwandeln... Aber ich weiß, dass... Die blauen Augen, um deren Pupillen sich jeweils die drei Tomoe perfekt in der Trinität eingerichtet hatten, starrten das Gesamtbild an. Er selbst in der Mitte und über ihn standen die zwei großen Schatten in seinem Leben. Die eine Seite repräsentierte die Tengus, die andere die Hikaris und ihre Berechtigung, ein Platz im Leben zu haben. ... die Verwandlung zum Tengu und alles, was mir mein Vater mir vermocht hat, dazu beitragen wird, etwas Gutes zu vollbringen. Niemals mehr will ich mich beschützen lassen, nie wieder sollen Kameraden für meine Herkunft büßen. Kameradschaft, mit dem Ziel, das man am Schluss des Tages zu seiner Familie zurückkehren kann. Mit diesen Zügen und dieser Einstellung schloss der Hikari seine Augen, er wollte etwas ausblenden. Mit einem Mal zog sich das Mal der Tengus zurück, er hatte die Tengu Zwischenform deaktiviert. Die Hikaris waren dafür bestimmt, sich von den zwei Blutlinien, voller Hass und Rache getränkt, abzusondern, sie sollten anders sein. Die Existenz um ihn und seine Artgenossen sollte etwas Gutes bezwecken, selbst wenn es noch nicht jeder der Hikari begriffen hatte. Immernoch streiften viele auf der Welt umher, ohne zu wissen, dass es Gleiche gibt. Dann machte der Schwarzhaarige seine Augen auf und betrachtete nun das Bild. Es zeigte Fudo und ihn. Im Anschluss begriff er auch, wonach er streben sollte. „Ich sollte danach streben, so zu werden wie er... Diese Gutherzigkeit und sein Verhalten. Er weiß wofür er zu kämpfen hat.“ Mit einem leisen Tappen stand der Jounin auf. „Ich weiß es nun auch.“ Das Spiegelbild, das für alle Außenstehende nur den Hikari gezeigt hatte, waren in den Gedanken des Davorstehenden mit weiteren Schatten gefüllt, in der Mitte Raijin, Kaikiko und Fudo. Je mehr er in sein eigenes Gesicht blickte, sich betrachtete und wusste wo er momentan stand, erkannte er etwas, das sich herausentwickelt hatte. Sein Auge hatte sich verändert. Nicht mehr zeigte es das Auge, das das Gegenstück zum Sharingan war. Das meeresblaue Auge hatte sich entwickelt und nun hatte sich die Fähigkeit entwickelt, diese sonderartigen Augen zu nutzen. Der Glaskörper, so lauteten wohl spezielle Begriffe, trugen für diesen Moment nicht mehr die blauen sharinganähnlichen Hikari-Doujutsu, sondern deren Entwicklung, das Mangekyou Tengan. Auch dies war ihm nur all zu gut bekannt. Es schien so, als ob seine Augen ihn den ersten Schritt gaben, seinem Vorbild, seinem „Bruder“ ähnlicher zu werden. Hier an Ort und Stelle hatte der Prinz der Tengus diese Augen im Kampf gegen seinen jüngeren Cousin verwendet und hatte frei Jutsus eingesetzt, die er anscheinend nur mit diesen Augen anwenden konnte... Diese Erinnerung löste erneut einen Entschluss aus, um stärker für die Hikaris und zum Schutz zu werden: „Ich muss trainieren!“ Solch eine neuentwickelte Fähigkeit konnte man nicht ruhen lassen. Er musste die Anwendung lernen, wer weiß, ob diese Verformung nur ein Zufall war. Jener Morgen am See leitete wohl ein mehrwöchiges Training an, womit er hier an Ort und Stelle trainieren sollte - seine Aufgabe war der Schutz des Dorfes.

Danach folgte halt das Training. Und zu guter letzt noch ein Post von diesem Jahr, an dem er sich eben an das erste Treffen erinnert hat, so wie es damals passiert ist, mitsamt Chronus no Jutsu^^. Hier der Post, der Anfang mit dem Gesprochenen ist denke ich mal relevant.


Und ich denke damit sollte man wohl sehen, dass die kleine Änderung, die ein paar Sätze umfasst, dass ich meinen Charakter nicht mehr mit der nötigen Sinnhaftigkeit und Wahrhaftigkeit spielen kann, wenn das alles umzubauen wäre, zu ignorieren, zu vergessen whatever. Anders will ich ihn auch nicht spielen, da es einfach nicht der Charakter bisher wäre.

Jiyu

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Jiyu » Di 6. Nov 2012, 13:21

Ich weis nicht ob das auch bei andern der fall war aber ich hatte das zb. Dass ich mich zu einer mod konfi angemeldet war wo es auch erwünscht war das ich dran teilnehme um einige fragen zu beantworten und hab dadann den ganzen tag gewartet. Raiko hatte mir noch gesagt dass vorher noch andere themen besprochen werden und ich dann eingeladen würde.

Wie gesagt kam damal den rest des tages. Nichts und ich sterb noch dümmer ^^
Diesmal hab ich mich zb. Gar nicht mehr angemeldet.



Das andere was mich etwas gewundert hat wardass der uzumaki clan angenommen wurde. Hab zwar gehört dass da noch einige sachen bearbeitet werden sollen oder zumindest verbesserungsvorschlåge da sind die soich häufenaber... Wäre es ganz gut wenn schon gestellte vorschläge gesammelt und in
M spoiler dabei gepackt werden damit man die nicht doppelt vorbringt

Nakamura Masaru

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Nakamura Masaru » Di 6. Nov 2012, 14:14

Kurz einmal direkt gefragt. Wo soll ich dir das denn gesagt haben, bitte?

Gruß Sascha

Jiyu

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Jiyu » Di 6. Nov 2012, 21:33

sorry wollte deinen namen eigentlich raushalten.

War in skype. wie gesagtw ar wenigstens froh dass sich einer gemeldet hat hätte ja so oder so gewartet. Wollte das nur eben als beispiel nehmen dmamit ekein falshces bild wie 'staffgibt nie ne rückmeldung und lässt einen hängen' entsteht.

Sodnern eher dass ich mich freuen würde wenn bei so fäallen wie mir damals noch einer aus dem staff (muss ja nicht der selbe sein) nur ein kurzes satement abgibt wie 'sorry aber wir hatten zu viele theman' oder '... wir bruachten doch keine rückmeldung' irgendwie sowas damit man eben nicht wartet oder das gfühl bekommt sich jetzt umsonst an der konferenz angemeldet zu haben. Wie gesagt ich mach das in letzter zeit zb nicht mehr obwohl es themen gibt zu denen ich gern was sagen würde aber nicht sicher bin obd ie vorschläge shcon gemacht wurden und ob ich da sonst vll andere sachen (wie meine neue charakterbewerbung) vernachlässige.

Nakamura Masaru

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Nakamura Masaru » Di 6. Nov 2012, 21:49

Ich weiß nicht, wann das gewesen sein soll, aber wenn ich die Nachrichten der letzten 30 Tage bei mir einblende, sehe ich keine Nachricht von dir :/

Aber ich kann dennoch nachvollziehen, dass man gerne ein Statement hätte, wenn es einmal nicht klappt. Wir können zukünftig darauf mehr zu achten.

Gruß Sascha

Jiyu

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Jiyu » Di 6. Nov 2012, 21:59

So weit zurück reicht skype nicht.. da wars noch warm ^^
Das war recht am anfang meiner zeit hier. so im august oder sptember

Nakamura Masaru

Re: Kritik: Mod-Konversation [02.11.2012]

Beitragvon Nakamura Masaru » Di 6. Nov 2012, 22:06

Achso okay. Das kann mir natürlich einmal passiert sein. Daran kann ich mich jetzt bloß nicht mehr erinnern. Wenn es so war, so entschuldige ich mich hiermit.

Gruß Sascha


Zurück zu „Mod-Konversation [Kritiken]“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast