Benutzername:   Passwort:   Angemeldet bleiben?    

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Kalender
Vorigen Monat ansehenOktober - 2014Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
Tag Woche

Kalender

 Willkommen im... 

 Ankündigungen 
Mod Konvi 18.10.2014
Bild


~/Guten Morgen, werte Userschaft. Hier die Ergebnisse unserer gestrigen MK vom 18.10.2014~



Kage Bunshin und die Anwendung von Genjutsu
Ein Thema was uns vor einigen Tagen aufgefallen war, und zwar, dass ein Genjutsunutzer in der Theorie einen Bunshin erschaffen könnte und so die Regelung bezüglich des konzentrierens quasi aushebeln würde. Ebenso Nachteile wie evtl. Lebenspunkte-Verlust könnte so ausgehoben werden. Wir haben uns darauf geeinigt, dass Bunshin KEINE Genjutsu anwenden können die Tribute in Form von z.B. Lebenspunkte kosten, gleiches gillt für die Opferung der Seele oder ähnliche Dinge die der Bunshin nicht besitzt oder ihn zerstören würde. Desweiteren haben wir uns dazu entschieden, dass Kage Bunshin lediglich Genjutsu bis zum A-Rang Anwenden können und keine Genjutsu anwenden können, welche über ihre eigentlichen Chakrakosten hinaus gehen. Das heißt z.B wenn man dem Kage Bunshin lediglich mit dem minimal Wert an Chakra ausgestattet hat, kann er kein Genjutsu anwenden, welches einen Chakrawert von extrem hoch benötigt. Thema gestellt von Minato aka Chris.
Unser Admin Winry aka Oli ist momentan dabei eine Ausschreibung zu den Bunshin zu entwickeln, dabei ist auch ein Wissensgebiet. Diese Dinge werden demnächst mit ins Forum fließen. Wer dieses Wissensgebiet beherrscht, kann mit seinem Kage Bunshin auch S-Rang Jutsus anwenden. Das Wissensgebiet kann für Leute die das Kage Bunshin häufig Inrpg verwenden kostenlos nachgetragen werden.


Verstärkung von Taijutsu wie bei den Toren:
Bei diesem Thema haben wir uns darüber erneut darüber unterhalten ob es möglich ist, ein Taijutsu zu entwickeln, welches die körperlichen Attribute erhöht, ähnlich wie bei den Hachimon Tonko. Wir haben uns dazu entschieden, dass dies nicht möglich ist. Die Hachimon Tonko sind eine besondere Technik und sollen dies auch bleiben. Die Verstärkungen kommen eben mit dem Öffnen der Tore körperlichen Tore die jeder "Mensch" besitzt und können später sogar zum Tod führen. Ansonsten sind die körperlichen Attribute bei uns bindend, wenn man diese erhöhen möchte kurzzeitig im Kampf, muss man dies über einen Chakraverbrauch entsprechend begründen. Es geht vorallem darum das die Tore an eine Voraussetzung geknüpft sind was bei selbsterfundenen Techniken nicht der Fall ist. Es ist also schlichtweg verboten Techniken ähnlich der Tore zu entwickeln. Die Ausnahme sind körperlicher Attributs Boost durch Lebenspunkte oder durch Chakra. In jedem Fall wären dies jedoch S-Rang Techniken. Nieder stufige Kurzzeitboosts der körperlichen Werte und vorallem allgemein unbegründet werden ihren Weg nicht in den angenommenen Bereich finden. Thema gestellt von Minato aka Chris.


Die Schwerter der Schwertmeister/Abwesenheit von Natso Mitsuko aka Steini:
Unser Mizukage Meigetsu aka Matthias hat sich mit diesem wichtigen Anliegen an das Team gewand. Es geht darum das der User Steini aka Mitsuko Natso eine Abwesenheit bis Dezember hat und auch so nicht mit Aktivität geglänzt hat und die Schwerter der SM eben wichtige Elemente für das Dorf darstellen. Es wurde folgendes in dieser Sache entschieden:
Man kann nicht einen solch wichtigen Postingplot anfangen, in welchem man die Schwerter der Schwertmeister stiehlt und dann einfach bis in die Ewigkeit abwesend sein. So etwas hält das komplette RP des Dorfes auf (Siehe Mission Kratos, Saya und Kimiko als Beispiel). Deswegen haben wir uns dazu entschieden, dass wir dir, Steini, die Schwerter wieder entziehen - dies ist ein Staff RP eingriff und nicht verhandelbar. Diese werden inRPG von Kratos gefunden, sodass es endlich RP mäßig einmal weiter gehen kann. Wenn man einen solch wichtigen Post anfängt, muss man auch aktives Posten garantieren können (Regelung für größere Posting Plots). Wenn man das nicht kann, fängt man einen solchen Plot erst garnicht an.



Irina und ihre Abwesenheit:
Auf Grund der mangelnden Aktivität haben wir uns dazu entschieden, dir den VA Platz und somit auch den Uchiha-Platz wieder zu entziehen. Du bist nun schon sehr lange abgemeldet, deine letzten beiden Abwesenheiten wurden von anderen übermittelt, deine letzte Abwesenheit hast du nun auch wieder überzogen und wir sind momentan nicht der Meinung das du noch einen VA spielen kannst. Zudem es eben auch noch ein Uchiha werden sollte, die man aktiv spielen sollte, da sie eigentlich sehr begehrt sind.
Wir erwarten außerdem dennoch Rückmeldung mal von dir, wie es bei dir nun Forentechnisch aussieht. Sollte dies in den nächsten 2 Wochen nicht passieren, werden wir dir auch deinen DA entziehen. Das Staffteam verbietet sich Äußerungen im Sinne von "man hätte ja mal fragen können" Dir wurde von Minato aka Chris bereits unter den Beitrag geschrieben und wer Zeit hat in FB/WA oder sonst wo zu gammeln der sollte auch die Zeit finden hier mal eine kurze Information zu geben. Eine ähnliche Situation war damals bei Lena der Fall. Die in den Spam Thread , in Skype oder sonstwo anwesend war aber nicht gepostet hatte. Thema gestellt von Tia aka Fili.


Kibakufuda Ausschreibungen:
Unser Moderator Toshiro aka Patrick hat sich die Tage hingesetzt und eine Ausschreibung zu den Kibakufuda gemacht. Diese beinhalten unter anderem auch die Schadenswerte und werden so in den nächsten Tagen in die Jutsulisten übernommen.


Spoiler für Neue Ausschreibungen:



Name: Kibakufuin ("Bombensiegel")
Jutsuart: Fuin ("Typlos-Fuin")
Rang: D-Rang
Element: -
Reichweite: Nah
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 2, Chakra 3, Papier
Beschreibung: Das Kibakufuin ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender ermöglicht, Kibakufuda zu erschaffen. Dazu benötigt der Anwender ein Stück Papier, auf welchem er das Siegel aufzeichnet. Um daraus das Siegel zu erschaffen, muss der Anwender, mithilfe von Chakraeinsatz, das Kibakufuin wirken, wodurch das Kibakufuda seine Funktion bekommt. Dabei bleibt zu erwähnen, dass die meisten Anwender eine gewisse Eigenheit in ihren Kibakufuda besitzen, welche verhindert, dass Fremde deren Kibakufuda nutzen können.
Die Explosion des so erstellten Kibakufudas hat einen Radius von 3 Metern und verursacht mittlere Verbrennungen. Lediglich wenn das Kibakufuda direkt am Körper explodiert sind schwere Verletzungen möglich.





Code:
[b][fuuin]Name:[/fuuin][/b] Kibakufuin ("Bombensiegel")
[b][fuuin]Jutsuart:[/fuuin][/b] Fuin ("Typlos-Fuin")
[b][fuuin]Rang:[/fuuin][/b] D-Rang
[b][fuuin]Element:[/fuuin][/b] -
[b][fuuin]Reichweite:[/fuuin][/b] Nah
[b][fuuin]Chakraverbrauch:[/fuuin][/b] Gering
[b][fuuin]Voraussetzungen:[/fuuin][/b] Ninjutsu 2, Chakra 3, Papier
[b][fuuin]Beschreibung:[/fuuin][/b] Das Kibakufuin ist eine Siegeltechnik, welche dem Anwender ermöglicht, Kibakufuda zu erschaffen. Dazu benötigt der Anwender ein Stück Papier, auf welchem er das Siegel aufzeichnet. Um daraus das Siegel zu erschaffen, muss der Anwender, mithilfe von Chakraeinsatz, das Kibakufuin wirken, wodurch das Kibakufuda seine Funktion bekommt. Dabei bleibt zu erwähnen, dass die meisten Anwender eine gewisse Eigenheit in ihren Kibakufuda besitzen, welche verhindert, dass Fremde deren Kibakufuda nutzen können.
Die Explosion des so erstellten Kibakufudas hat einen Radius von 3 Metern und verursacht mittlere Verbrennungen. Lediglich wenn das Kibakufuda direkt am Körper explodiert sind schwere Verletzungen möglich.





Name: Jibaku Fuda: Kassei ("Explosionstag aktivieren")
Jutsuart: Ninjutsu
Rang: E-Rang
Element: -
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Gering
Voraussetzungen: Ninjutsu 1
Beschreibung: Das Jibaku Fuda: Kassei ist ein Ninjutsu, welches bereits sehr früh erlernt wird. Es befähigt den Shinobi sein Chaka zu konzentieren um ein Kibakufuda zu zünden. [Schäden richten sich nach dem verwendeten Siegel]





Code:
[b][ninjutsucolor]Name:[/ninjutsucolor][/b] Jibaku Fuda: Kassei ("Explosionstag aktivieren")
[b][ninjutsucolor]Jutsuart:[/ninjutsucolor][/b] Ninjutsu
[b][ninjutsucolor]Rang:[/ninjutsucolor][/b] E-Rang
[b][ninjutsucolor]Element:[/ninjutsucolor][/b] -
[b][ninjutsucolor]Reichweite:[/ninjutsucolor][/b] Sichtweite
[b][ninjutsucolor]Chakraverbrauch:[/ninjutsucolor][/b] Gering
[b][ninjutsucolor]Voraussetzungen:[/ninjutsucolor][/b] Ninjutsu 1
[b][ninjutsucolor]Beschreibung:[/ninjutsucolor][/b] Das Jibaku Fuda: Kassei ist ein Ninjutsu, welches bereits sehr früh erlernt wird. Es befähigt den Shinobi sein Chaka zu konzentieren um ein Kibakufuda zu zünden. [Schäden richten sich nach dem verwendeten Siegel]






Name: Jibaku Fuda: Fuka Kassei ("Explosionstag: erweitertes aktivieren")
Jutsuart: Fuin ("Elementar-Fuin")
Rang: C-Rang
Element: -
Reichweite: Sichtweite
Chakraverbrauch: Mittel
Voraussetzungen: Ninjutsu 4, Chakra 5, Fuinausbildung, Jibaku Fuda: Kassei
Beschreibung: Dies ist die erweiterte Version des Zündungsjutsu für Kibakufuda. Durch ihre Kenntnisse sind Elementar-Fuinjutsuka hiermit fähig, die normalen Kibakufuda besser zu verwenden. Der Schaden ist im Vergleich zur Standardversion um 50% erhöht, außerdem ist es mit dieser Technik möglich der Explosion eine Richtung vorzugeben. (Also zum Beispiel keine kugelförmige Explosion sondern kegelförmig in Richtung des Gegners). Zusätzlich dazu steigt der Radius der entstehenden Explosion um 50%.
Es ist des weiteren möglich, eine Zeitzündung einzufügen statt das Kibakufuda direkt explodieren zu lassen (Maximal 5 Posts). Beherrscht der Anwender auch das Jibaku Fuda: Kassei Otoshi ("Explosionstag Falle aktivieren"), so ist es ihm möglich auch für diese Verwendungsweise die erweiterte Aktivierung zu verwenden. In diesem Falle wird der Radius der Explosion um 25% erhöht und die Reduzierung der Sprengkraft fällt weg.





Code:
[b][fuuin]Name:[/fuuin][/b] Jibaku Fuda: Fuka Kassei ("Explosionstag: erweitertes aktivieren")
[b][fuuin]Jutsuart:[/fuuin][/b] Fuin ("Elementar-Fuin")
[b][fuuin]Rang:[/fuuin][/b] C-Rang
[b][fuuin]Element:[/fuuin][/b] -
[b][fuuin]Reichweite:[/fuuin][/b] Sichtweite
[b][fuuin]Chakraverbrauch:[/fuuin][/b] Mittel
[b][fuuin]Voraussetzungen:[/fuuin][/b] Ninjutsu 4, Chakra 5, Fuinausbildung, Jibaku Fuda: Kassei
[b][fuuin]Beschreibung:[/fuuin][/b] Dies ist die erweiterte Version des Zündungsjutsu für Kibakufuda. Durch ihre Kenntnisse sind Elementar-Fuinjutsuka hiermit fähig, die normalen Kibakufuda besser zu verwenden. Der Schaden ist im Vergleich zur Standardversion um 50% erhöht, außerdem ist es mit dieser Technik möglich der Explosion eine Richtung vorzugeben. (Also zum Beispiel keine kugelförmige Explosion sondern kegelförmig in Richtung des Gegners). Zusätzlich dazu steigt der Radius der entstehenden Explosion um 50%.
Es ist des weiteren möglich, eine Zeitzündung einzufügen statt das Kibakufuda direkt explodieren zu lassen (Maximal 5 Posts). Beherrscht der Anwender auch das Jibaku Fuda: Kassei Otoshi ("Explosionstag Falle aktivieren"), so ist es ihm möglich auch für diese Verwendungsweise die erweiterte Aktivierung zu verwenden. In diesem Falle wird der Radius der Explosion um 25% erhöht und die Reduzierung der Sprengkraft fällt weg.










Oroerbe übernehmen Fushi Tensei:
Ein Anliegen eines Users wurde hierbei berücksichtig. Mithilfe des Fushi Tensei ist ein Orochimaru Erbe dazu in der Lage einen Körper zu übernehmen. Wie anhand des Orochimaru Guides bekannt ist besitzt ein Oro Erbe die Möglichkeit aus einem DNA Pool zu wählen (INrpg bis zu 10 Punkte) Darf aber nur eine 3er Punkte Technik besitzen (Beispielsweise Edo Tensei). Übernimmt ein Oro Erbe mit dem Fushi Tensei (hat Selbst als Beispiel 8 DNA Punkte) nun einen anderen Oro Erben (hat 7 Punkte) hat der erste Oro Erbe dann nicht über 10 Punkte, sondern darf sich aus dem Pool der Beiden 10 neue Punkte zusammen stellen, aber weiterhin auch nur ein 3er Punkte Jutsu. Diese Regelung ist aufgrund der aufgespaltenen DNA sinnvoll, somit ist es auch nicht möglich einen alles Könner Orochimaru 2.0 zu erschaffen. Thema gestellt von Minato aka Chris und Toshrio aka Patrick



Raikagekörper [Atae no Raijin]:
Dies wurde von unserem Moderator Toshiro aka Patrick entsprechend ausgeschrieben, und wird so bald seinen Weg in unsere Guides finden.


Spoiler für Ausschreibung:



Atae no Raijin - Stufe X
Gabe des Donnergottes wird dies Besonderheit genannt, denn sie manifestierte sich in der Blutlinie der Raikage von Kumogakure. Raikage sind bekannt für ihre Schnelligkeit und Blitzjutsu wie das Raiton no Yoroi, da gerät diese Eigenschaft zumeist in den Hintergrund, doch sie kann sich mit eben genannten durchaus messen. Grundsätzlich ist die Auswirkung der Gabe sehr einfach beschrieben. Der Körper wird zäher und resistenter gegen Verletzungen. Durch Training kann dies jeder erreichen, doch die Atae no Raijin erreicht auf diesem Gebiet unvergleichbare Höhen die im Folgenden ausgeschrieben sind. Dafür ist jedoch trotzdem langes und hartes Training erforderlich, weshalb die Besonderheit auch 2 Besonderheitsslots einnimmt.
Die ersten 3 Stufen erhält ein Charakter mit dieser Besonderheit automatisch, sobald er die Vorraussetzungen erfüllt. Die verbliebenen Stufen benötigen extremes und ausführliches Training sowie das überstehen harter Kämpfe und sind nur mit Erlaubnis des Staffs zu erreichen. Außerdem ist es mit dieser Besonderheit nicht möglich, weitere schützende Verstärkungen in jeglicher Form zu erhalten, egal ob permanent oder temporär. Techniken dieser Art wirken schlicht nicht auf den Charakter. [Ausgenommen Raiton no Yoroi]
Es gilt zu beachten das Ninjutsu die ihr gesamtes Schadenspotential auf eine extrem kleine Trefferfläche fokussieren, betreffend unten genannter Einordnung als eine Stufe höher zählen.






Vorraussetzung: Ausdauer 8, entsprechend muskulöser Körper [vgl 3. oder 4. Raikage]
Stärkebezogene Angriffe: Halber Schaden ab Stärke 5, voller Schaden ab Stärke 6
Technikbezogene Angriffe: Halber Schaden ab geringe Chakramenge, voller Schaden ab mittlerer Chakramenge








Vorraussetzung: Ausdauer 9, 21 Jahre alt
Stärkebezogene Angriffe: Halber Schaden ab Stärke 6, voller Schaden ab Stärke 7
Technikbezogene Angriffe: Halber Schaden ab mittlerer Chakramenge, voller Schaden ab hoher Chakramenge








Vorraussetzung: Ausdauer 10, 23 Jahre alt
Stärkebezogene Angriffe: Halber Schaden ab Stärke 7, voller Schaden ab Stärke 8
Technikbezogene Angriffe: Halber Schaden ab hoher Chakramenge, voller Schaden ab sehr hoher Chakramenge








Vorraussetzung: 25 Jahre alt, nur InRPG zu erhalten, Raikageabstammung, besondere Erlaubnis des Staffs (ModKonvi)
Stärkebezogene Angriffe: Halber Schaden ab Stärke 8, voller Schaden ab Stärke 9
Technikbezogene Angriffe: Halber Schaden ab sehr hoher Chakramenge, voller Schaden ab extrem hoher Chakramenge








Vorraussetzung: 27 Jahre alt, nur InRPG zu erhalten, besondere Erlaubnis des Staffs (ModKonvi)
Stärkebezogene Angriffe: Halber Schaden ab Stärke 9, voller Schaden ab Stärke 10
Technikbezogene Angriffe: Halber Schaden bei extrem hoher Chakramenge, voller Schaden ab mehr als extrem hoher Chakramenge


 Erfundene Besonderheit







Senninmode [Kröten]:
Der Senninmode von den Kröten wird in den nächsten Tagen etwas überarbeitet. Da der Push auf Taijutsu laut aktueller Regelung nicht funktioniert. Die 150% auf Taijutsu werden auf die Werte Stärke/Geschwindigkeit/Ausdauer aufgeteilt. Außerdem werden die Chakravorraussetzungen auf Ninjutsuvorraussetzungen geändert. Da die Kontrolle von Natur Chakra eindeutig eine Form der Chakramanipulation ist und desshalb einen Ninjutsu Wert voraussetzt und keinen Charka Wert. Thema gestellt von Oli aka Winry.


Das wars zur Ankündigung

Mit freundlichen Grüßen
Eure Moderatorin Fili aka Tia
und euer Mainadmin Minato aka Chris (Hab noch paar Zusatz Infos ergänzt)
Erstellt von: Tia Yuuki, 19. Okt 2014, 09:59 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen Top
 Partnerseiten 

Partner:





Mindest-Voraussetzungen:

  • Top-Level-Domain
  • Aktivität
  • Übersichtlichkeit
  • Ausgearbeitete Guides (falls RPG-Forum)
  • usw.

Wenn Interesse besteht, schickt eure Anfrage dem Administrator Minato Uzumaki

     Best view in 

    Credits & Copyright
    web tracker